teaser bild
Ergebnis 1 bis 3 von 3
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    21.07.2015
    Beiträge
    48
    Hallo,
    ich fange eigentlich in wenigen Wochen mit dem Medizinstudium an, habe aber jetzt mit jedem Tag mehr Angst, dass es doch nicht das richtige für mich ist.

    Ich habe das letzte Jahr schon einige Hospitationen in verschiedenen Bereichen und auch ambulant und stationär gemacht. Dabei wurde mir bereits klar, dass mir die Krankenhaus-Umgebung/Atmosphäre nicht gefällt. In Praxen fand ich es hingegen immer sehr gut.

    Ich habe mich ausführlich mit den Facharztrichtungen beschäftigt und bin zu dem Schluss gekommen, dass ich mir manche gut vorstellen könnte und dann eben so viel wie möglich in einer Praxis machen würde. Bei manchen Fächern kann man ja (zumindest theoretisch) die gesamte Weiterbildung oder zumindest 3-5 Jahre ambulant machen.

    Allerdings mache ich gerade nochmal ein 2-wöchiges Praktikum im Krankenhaus, von dem nun eine Woche rum ist. Und in diesen Tagen hat sich meine Wahrnehmung der Krankenhausumgebung jedenfalls noch nicht gebessert, auch nicht leicht.

    Ich kann glaube ich ziemlich konkret sagen, was mich stört: der typische Krankenhausgeruch sowie manche Krankenhaus-Gegenstände (Krankenbetten, Wäschewagen, Infusionsständer).
    Manchmal empfinde ich plötzlich Stunden nach Praktikumsende wieder diesen Geruch.

    Anscheinend bin ich hochsensibel oder so, aber es fühlt sich gerade wirklich so an, als würden diese Kleinigkeiten (Geruch im Krankenhaus, Krankenbetten etc) jetzt DEN Unterschied machen im Vergleich zum ambulanten Bereich.

    Würde man mir versichern, dass ich nach dem Studium die Facharztausbildung ausschließlich in einer Praxis machen könnte, müsste ich überhaupt nicht mehr nachdenken. Das ist für mich einfach was ganz anderes und zu meinem Praktikum in einer Praxis bin ich jeden Morgen gerne hingefahren.

    Aber mindestens 13 Monate Krankenhaus während des Studiums + die Kurse, die dort stattfinden + dann noch noch die Facharztausbildung?

    Ich hab gerade unerwartet die absolute Krise und tendiere wirklich dazu, mich gegen das Studium zu entscheiden. Aus persönlichen Gründen, kann ich das Studium auch nicht "einfach mal probieren", sonst würde ich das natürlich tun.

    Ging es jemandem (zumindest annähernd) ähnlich? Geht das weg?

    Oder halte ich das durch und gucke dann eben, wie ich nach dem Studium so wenig Zeit wie möglich im Krankenhaus verbringen muss?



    Intensivkurs M3/ Kenntnisprüfung - 03.08. - 28.10.2024 - [Klick hier!]
  2. #2
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    13.09.2022
    Beiträge
    146
    Ich muss gestehen, dass ich etwas verwirrt bin. Du bist seit 2015 auf diesem Forum und anscheinend ist es seitdem dein Bestreben, Medizin zu studieren. In der Zeit willst du mehrere Praktika, Hospitationen (teilweise in der Zahnmedizin) absolviert haben. Nun hast du anscheinend deinen Platz und zweifelst. Anscheinend hast du sogar in Betracht gezogen, dich in das Studium einzuklagen. Warum willst du denn überahupt Arzt werden? Was ist deine Motivation?

    Arzt sein ist nicht wie Clooney George oder The Good Doctor. Es gibt keine Extrawurst für Assis. Was es gibt, sind Krisen auf dem Weg in den Job (und vermutlich im Job auch, so weit bin ich aber noch nicht), Zweifel und ernüchternde Erkenntnisse. Ich mache gerade eine Famu in meinem absoluten Wunschfach und weißt du was? Auf dem Boden der Tatsachen lag ich nach zwei Tagen, in den tiefsten Keller fiel ich um den Tag 4 herum. Aber eben - ich weiß, dass wenn ich das wirklich machen will, führt mich kein Weg daran vorbei und das obwohl ich schon einiges an WB in einer Praxis machen kann (die Frage ist, wo man besser vorbereitet wird, aber das sind Fragen über Fragen).

    Wieso Medizin? Du wirst mit kranken Menschen zu tun haben, die egal, wo du sie behandelst, mal mehr, mal weniger ansprechend und angenehm sind. Du wirst dich bei vielen Aspekten überwinden müssen. Also. Wieso überhaupt seit 8 Jahren das Bestreben nach dem ärztlichen Dasein?



    Intensivkurs M3/ Kenntnisprüfung - 03.08. - 28.10.2024 - [Klick hier!]
  3. #3
    Summsummsumm Avatar von Feuerblick
    Mitglied seit
    12.09.2002
    Ort
    Jeg arbejder hjemmefra.
    Beiträge
    38.466
    Bitte einmal die Suchfunktion betätigen. Derartige Fragen kamen in den letzten Monaten regelmäßig.
    Erinnerung für alle "echten" Ärzte: Schamanen benötigen einen zweiwöchigen Kurs mit abschließender Prüfung - nicht nur einen Wochenendkurs! Bitte endlich mal merken!

    „Sage nicht alles, was du weißt, aber wisse immer, was du sagst.“ (Matthias Claudius)



    Intensivkurs M3/ Kenntnisprüfung - 03.08. - 28.10.2024 - [Klick hier!]

MEDI-LEARN bei Facebook