teaser bild
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 6 bis 9 von 9
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #6
    Diamanten Mitglied
    Mitglied seit
    22.05.2014
    Ort
    im Rheinland
    Semester:
    4. WBJ - Labor
    Beiträge
    2.821

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Zitat Zitat von Malra Beitrag anzeigen
    Es ist auch Arbeitsrechtliche Sache. Ich bin seit knapp 29 Monate auf der Station. Es fehlt mir noch einiges bis zum Facharzt. Ich habe einen 5 Jahren verbindlichen Vertrag bis FA.

    Gibt’s ähnliche Geschichten?
    Spannend, dass du auf die oben gestellten Fragen überhaupt nicht eingehst.

    Es sind immer 2 Seiten. Eventuell findet dein Arbeitgeber, dass du fachlich nicht in der Lage wärst, in der Notaufnahme oder auf der Intensivstation eine adäquate Patientenversorgung zu gewährleisten - Stichwort Patientengefährdung. In dem Fall solltest du schauen, wo deine größten Defizite liegen, und versuchen, diese anzugehen. Wenn das erledigt ist, und auch nichts gebracht hat, dann bleibt mittel- und langfristig nur ein Wechsel des Arbeitgebers.

    Wenn es eine Uniklinik ist, ist die Befristung eigentlich ohnehin nach dem WissZeitVG. Und Weiterbildung ist nicht unbedingt eine Einbahnstraße. Du bist auch in der Hol-Schuld, durch Lesen von Fachliteratur, ggf. Kursen etc.



    Intensivkurs M3/ Kenntnisprüfung - 03.08. - 28.10.2024 - [Klick hier!]
  2. #7
    Diamanten Mitglied
    Mitglied seit
    30.01.2013
    Beiträge
    1.079
    Aus den von dir geschilderten Sachverhalten lässt sich meiner Meinung nach kein arbeitsrechtlich relevanter Anknüpfungspunkt ableiten. Klar hast du einen Weiterbildungsvertrag über 5 Jahre. Aber du wirst mit juristischen Schritten nicht weiter kommen. Selbst wenn du dich in die Funktion, ins HKL oder auf die ITS klagen könntest, bis das Verfahren durch ist, ist dein Vertrag ausgelaufen.

    An einer Uniklinik ist die Hierarchie auch bei kollegialen Arbeitsumfeld sehr straff und unflexibel.

    Du wirst dir nie eine ordentliche Weiterbildung einklagen können. Wenn fachliche oder persönliche Aspekte der Hinderungsgrund sind, kannst du nur durch Einsatz oder Neustart durch Stellenwechsel deine Situation verbessern.

    Aber es hindert dich niemand in den MB einzutreten und den juristischen Weg zu versuchen



    Intensivkurs M3/ Kenntnisprüfung - 03.08. - 28.10.2024 - [Klick hier!]
  3. #8
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    04.09.2023
    Beiträge
    23
    Das betrifft nicht nur mich sondern noch paar Kollegen.
    Ein der vor kurzem allgemein Internist geworden habe ca. 8 Jahren gebraucht, wo andere nur 5 Jahren dazu brauchen.
    Keine Ahnung so richtig, ob sowas Uniklinik typisches Vorgehen ist?



    Intensivkurs M3/ Kenntnisprüfung - 03.08. - 28.10.2024 - [Klick hier!]
  4. #9
    Platin Mitglied
    Mitglied seit
    20.08.2014
    Ort
    Berlin
    Semester:
    3 WBJ
    Beiträge
    512

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Arbeitgeber lassen sich ungern bedrohen. Sprich es an und wenn das nichts bringt, kannst du dir eine entsprechende Stelle suchen.



    Intensivkurs M3/ Kenntnisprüfung - 03.08. - 28.10.2024 - [Klick hier!]
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

MEDI-LEARN bei Facebook