teaser bild
Ergebnis 1 bis 2 von 2
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Redaktion MEDI-LEARN
    Mitglied seit
    31.03.2003
    Ort
    ich lebe in Kiel ;-)
    Beiträge
    77

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Rechtsanwalt Reinhard Karasek, Wilhelm Roserstr. 25, 35037 Marburg, Tel.: 06421/23027, Fax: 15828 beantwortet die Frage wie folgt:
    Das IMPP überprüft nach den Prüfungsterminen und vor Zustellung der Bescheide alle Aufgaben. Fehlerhafte Fragen (etwa solche mit Doppellösungen) werden dann aus der Wertung genommen. Da sich die Herausnahme von 'Fragen nicht zum Nachteil auswirken darf, werden richtig gelöste und eliminierte im Wege dieses Nachteilsausgleichs gutgeschrieben. Dies erfolgt im Grundsatz "automatisch" durch die Computerauswertung des Institutes. Leider teilen weder das IMPP noch die Prüfungsämter die "echten" Bestehensgrenzen mit. Dennoch sind die Bescheide nach unserer Erfahrung grundsätzlich richtig. Wegen der unbekannten Zahlen in Bezug auf die Bestehensgrenze (Beantwortungsanteile) wird also mitgeteilt, wie weit man etwa von der nächst höheren Notenstufe entfernt liegt. Man muß nicht extra auf die eliminierten Fragen beim IMPP aufmerksam machen.



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  2. #2
    Registrierter Benutzer Avatar von neosvoskos
    Mitglied seit
    27.01.2008
    Ort
    Charite Berlin 2000-2008
    Semester:
    Fertig seit 2008
    Beiträge
    40
    Kann es sein, daß sich das IMPP da inzwischen verbessert hat? Hier auf der IMPP -Seite: (http://www.impp.de/index.php?id=26) findet man jetzt zum letzten Examen (Herbst 2007) eine Tabelle mit allen strittigen Fragen, den dazugehörigen anerkannten Richtigantworten und einer Anweisung, wie man sich also sein eigenes Ergebnis ausrechnen kann.

    Dann müßte man ja ausrechnen können, ob man auf das gleiche Ergebnis wie der IMPP-Computer kommt, oder nicht?



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2020