teaser bild
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #6736
    Versuchskaninchen Avatar von pesanserinus
    Mitglied seit
    16.03.2012
    Ort
    Dickes C an der Spree
    Semester:
    PJ
    Beiträge
    261
    Ich bin durch, habe mit 2 bestanden! Ich fand die Prüfung am Krankenbett so grausam...ich stand völlig auf dem Schlauch und dabei war es so heiß, dass mir der Schweiß am Rücken runterlief. Der zweite Tag war entspannter, aber auch extrem anstrengend. Seitdem fühle ich mich wie im Jetlag, ich glaube der ganze Stress der letzten Monate kommt jetzt raus. Ich sollte eine Reha beantragen^^

    Ab dem 1.8. habe ich die Stelle in der Kardiologie in meinem PJ-Haus, auf die ich mich im April beworben hatte. Wurde schon nach Dienstplanwünschen und Urlaub gefragt, ich habe wohl noch 13 Tage dieses Jahr zur Verfügung.



    Welcher Facharzt? - Interaktives Tool zur Facharztwahl - [Klick hier]
  2. #6737
    Registrierter Benutzer Avatar von crossie
    Mitglied seit
    24.06.2011
    Ort
    Dresden
    Semester:
    nicht mehr
    Beiträge
    448
    Zitat Zitat von Odile1 Beitrag anzeigen
    Crossie, müsstest du nicht bald deine Prüfung haben? Viel Erfolg
    Nächsten Montag. Danke Will nur noch, dass es vorbei is, Motivation ist weg.

    Ich guck grad "Die Rettungsflieger", ist medizinisch genau mein Niveau!



    Welcher Facharzt? - Interaktives Tool zur Facharztwahl - [Klick hier]
  3. #6738
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    09.08.2017
    Beiträge
    43
    Herzlichen Glueckwunsch den Bestandenen und viel Erfolg den Ausstehenden!

    Fuer die Noch-PJler: Wie viele Tage spart ihr euch so auf fuer den Schluss? Ich bin jetzt im zweiten Tertial und habe schon 10 Tage frei genommen, bin mir jetzt unsicher, ob ich mir die letzte Tertial-Woche noch freinehmen kann/will/darf/sollte... muss dann halt auch wieder umziehen.

    Wie viele Tage habt ihr euch denn als schon fertige Menschen genommen?



    Welcher Facharzt? - Interaktives Tool zur Facharztwahl - [Klick hier]
  4. #6739
    Registrierter Benutzer Avatar von crossie
    Mitglied seit
    24.06.2011
    Ort
    Dresden
    Semester:
    nicht mehr
    Beiträge
    448
    ich hatte im zweiten Tertial 10 Tage genommen und im dritten (mein Wahlfach-Tertial) auch nur 10. Hatte am Ende also noch gut Fehltage und Studientage (gabs bei uns) übrig und nicht genommen. Beim nächsten Mal würde ich ein "blödes" Tertial - also Ch*****ie - am Ende nehmen um die Fehltage nicht zu vergeuden.



    Welcher Facharzt? - Interaktives Tool zur Facharztwahl - [Klick hier]
  5. #6740
    Platin Mitglied
    Mitglied seit
    19.07.2009
    Ort
    Graue Stadt ohne Meer
    Semester:
    PJ
    Beiträge
    976
    Zitat Zitat von crossie Beitrag anzeigen
    ich hatte im zweiten Tertial 10 Tage genommen und im dritten (mein Wahlfach-Tertial) auch nur 10. Hatte am Ende also noch gut Fehltage und Studientage (gabs bei uns) übrig und nicht genommen. Beim nächsten Mal würde ich ein "blödes" Tertial - also Ch*****ie - am Ende nehmen um die Fehltage nicht zu vergeuden.
    Genau das ist mein Plan. In den ersten beiden Tertialen maximal 10 Fehltage, die ich dann nur durch Krankheit oder Unvorgesehenes nehmen werde. Im letzten Tertial Chirurgie dann am Ende die maximal möglichen 20 Fehltage. Vllt klappts dann gut mit dem lernen

    Ich hatte vor dem Studium mal so die Idee, dass mir Chirurgie gefallen könnte. Nach meiner ersten Famulatur Neurochirurgie war ich dann Feuer und Flamme dafur. Bis jetzt ist die im PJ auch noch nicht ausgegangen Nur überlege ich, ob ich wirklich mein Leben lang mit den langen Arbeitstagen (9-10h regelmäßig) und 24h Diensten zurecht komme...



    Welcher Facharzt? - Interaktives Tool zur Facharztwahl - [Klick hier]

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Hamburger Chaussee 345, 24113 Kiel 1996-2021