teaser bild
Seite 1 von 6 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 26
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    06.12.2004
    Beiträge
    35
    Hi,

    nachdem ich für dieses SoSe leider von der ZVS abgelehnt wurde *schnief* möchte ich jetzt so bald wie möglich mit meinem Pflegepraktikum anfangen.

    Kann mir jemand ein Krankenhaus in oder um Stuttgart empfehlen??? Mir wäre wichtig nicht ausschließlich pflegerische Sachen zu machen, sondern vielleicht auch mal Blut abzunehmen oder bei einer OP zuschauen zu können. Was nicht heißen soll, dass ich mich vor der Pflege drücken will.


    Wäre euch sehr dankbar wenn mir jemand helfen könnte


    Alles Liebe


    Suzanna



    Intensivkurs M3/ Kenntnisprüfung - 03.08. - 28.10.2024 - [Klick hier!]
  2. #2
    *harmoniesüchtig* Avatar von Goldmarie84
    Mitglied seit
    05.09.2004
    Beiträge
    252
    hey suzanna!

    das sind zwar tolle vorstellungen, die du da vom krankenpflegepraktikum hast, aber ich glaub nicht, dass du irgendwo blut abnehmen darfst oder derlei ärztliche tätigkeiten ausüben kannst. ich hab in drei verschiedenen krankenhäusern gearbeitet, und in allen dreien durfte ich kaum mehr als die normalen pflegesachen machen. vielleicht mal heparin-spritzen aufziehen oder mal ein schlafmittel auteilen und dem patient bringen. oder mal ne untersuchung angkucken. auf eine op durfte ich nie und kenn auch keinen, der das machen durfte.
    naja, aber meine erfahrung war schon, dass je kleiner das krankehaus ist und je persönlicher miteinander umgeht, desto mehr vertrauen bekommst du - und somit auch mehr "anspruchsvolle" aufgaben.

    ich persönlich finde das kpp ziemlich zwiespältig: natürlich ist es mal gut, den pflegerischen teil kennenzulernen, bevor man arzt wird. es ist auch wirklich gut, dass man die sicht der pflegerinnen und pfleger kennenlernt und so "nah" am patienten arbeitet.
    allerdings hat das kpp ja auch das ziel zu überprüfen, ob dir die medizinische richtung auch liegt. und ich finde, das kann man schlecht bewerten, wenn man vor allem patienten wäscht, essen austeilt und vitalzeichen misst. denn ein arzt macht ja zum großteil andere sachen als diese. von daher find ich das auch nicht so sinnvoll, dass man das kpp in der pflege machen muss...

    naja, lange rede kurzer sinn...
    viele grüße von goldmarie



    Intensivkurs M3/ Kenntnisprüfung - 03.08. - 28.10.2024 - [Klick hier!]
  3. #3
    Zahni
    Mitglied seit
    23.09.2004
    Ort
    Traumstadt
    Semester:
    4
    Beiträge
    430
    HUHUU!!!
    Doch, ich kann dir Mut machen!!!
    Also ich hab mal 2 Wo. lang im Marienhospital ein Praktikum gemacht...und durfte sogar Blut abnehmen und Fäden ziehen.
    Aber nur, weil da so nette PJ`ler waren , die die Verantwortung auf sich genommen haben, falls was schiefgeht..und sogar eine Schwester hat sich geopfert...
    Ich war auf der Unfallchirurgie..nur zu empfehlen...



    Intensivkurs M3/ Kenntnisprüfung - 03.08. - 28.10.2024 - [Klick hier!]
  4. #4
    Seit 23 Monaten Schwester Avatar von Dodo
    Mitglied seit
    11.09.2003
    Ort
    Pulmologie/Neo/Infektion Uniklinik Frankfurt
    Semester:
    14.Wartesemester
    Beiträge
    75
    Nur so als Tipp...wenn ihr jetzt euer Pflegepraktikum macht weil ihr keinen Studienplatz bekommen habt dann kalkuliert vorher wielange ihr wohl auf nen Studienplatz warten müsst.
    Nach Ablauf von zwei Jahren wird euch das Pflegepraktikum nämlich nicht mehr angerechnet. Nur damit ihr es am Ende nicht doppelt macht......nicht das es schadet aber ihr habt ja sicher noch andere Hobbies.

    Lg,
    Dodo




    "Das Recht auf bestmögliche medizinische Versorgung ist ein fundamentales Recht, besonders für Kinder"



    Intensivkurs M3/ Kenntnisprüfung - 03.08. - 28.10.2024 - [Klick hier!]
  5. #5
    Zahni
    Mitglied seit
    23.09.2004
    Ort
    Traumstadt
    Semester:
    4
    Beiträge
    430
    Huch? Ehrlich?
    Das wäre FUUUURCHTBAAAR!!!!!!
    Mein "richtiges" Krankenpflegepraktikum war nämlich echt doof..

    Achso, an die Thread-Verfasserin:
    Aber ich durfte auch zu OP`s und allen möglichen Untersuchungen:
    Koloskopie, Gastroskopie, Bronchoskopie, Rektoskpopie, PEG-Legung; Doppler...blablabla..
    aber das war nich im Marienhospital, da war ich zu kurz da..

    Also ich empfehle dir, in ein Lehrkrankenhaus zu gehen, wo gaaaanz viele PJ`ler sind..an die kannst du dich halten, ich hatte das Gefühl, die freuen sich, wenn man sich für ihre Arbeit interessiert..und daher waren sie dann wahrscheinlich auch so "erklärfreudig" und haben mich Blut abnehmen lassen und so..
    Danach hab ich mich gefühlt sag ich dir...mei o mei..total toll halt..



    Intensivkurs M3/ Kenntnisprüfung - 03.08. - 28.10.2024 - [Klick hier!]
Seite 1 von 6 12345 ... LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook