teaser bild
Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 16
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Don`t worry, be happy
    Mitglied seit
    21.04.2005
    Ort
    Wartenhausen
    Semester:
    noch keins!
    Beiträge
    38
    Ich habe jetzt von vielen Seiten andere Sachen gehört. Mal sagen mir Leute die Medizin studieren, sie kennen Studenten die mit einem Abi von 2,6 oder sogar 3,0 zum Studium irgendwie (keine Ahnung wie die das mit 3,0 geschafft haben sollen) zugelassen wurden. Andere sagen, ab 2,2 wird es schwer in Medizin zu kommen, außer mit vielen Wartesemestern. Ab wann ist es denn unwahrscheinlich zugelassen zu werden, oder besser, ab wann würde es viel zu lang dauern bis man zugelassen wird? Ich steig allgemein nämlich nicht mehr durch. Und was ist das nun mit den Auswahlgesprächen? Da wird auch erst ne Vorauswahl mit Abinote gemacht? Hat man denn noch irgendwie eine Chance Medizin zu studieren, auch wenn man nich so "gut" im Abi war? Kann man sich nicht irgendwie um Auswahlgespräche bewerben?!?!?



    Welcher Facharzt? - Interaktives Tool zur Facharztwahl - [Klick hier]
  2. #2
    Dynamo Ultra Avatar von MediFreaK
    Mitglied seit
    02.03.2004
    Ort
    Dräääsden
    Semester:
    6. (aber grad pause)
    Beiträge
    1.342
    hi lisa, also es gibt keinen abischnitt mit dem du keinen platz bekommen würdest. und alle, die keinen platz im auswahlverfahren oder direkt über note bekommen, warten mehr oder weniger gleich lang. d.h. momentan reichen 8ws (egal mit welchem abi) und du bekommst deinen platz. (mindestens im nachrückverfahren) wie sich das natürlich in den kommenden semestern durch das neue verfahren verändert, vermag noch keiner zu sagen...
    Und Gott sprach: lächle, es könnte schlimmer sein und ich lachte und es kam schlimmer...



    Welcher Facharzt? - Interaktives Tool zur Facharztwahl - [Klick hier]
  3. #3
    Don`t worry, be happy
    Mitglied seit
    21.04.2005
    Ort
    Wartenhausen
    Semester:
    noch keins!
    Beiträge
    38
    danke für die schnelle antwort. ich habe mein abi noch nicht. also weiss ich meinen durchschnitt auch noch nicht. aber ich wollte halt wissen ob leute mit 2,9 oder 3,0 8 jahre warten oder so.... weil da das studium ja insgesamt ziemlich lange und schwierig ist, wären 8 jahre warten dann doch ein bissl zu lang. Du meinst also, nach dem alten verfahren haben alle so ca. nach 4 jahren ihren platz bekommen? Und Ausbildungen die in der zeit absolviert werden zählen dann zu den ws glaub ich, oder? Aber wo ist denn der Unterschied zu dem früheren verfahren und dem neuen. Gibts da mehr negative aspekte für leute mit nem schlechteren abi? Ich steig da nämlich irgendwie nichmehr durch also wenn jemand mehr weiss bitte antwortet mir



    Welcher Facharzt? - Interaktives Tool zur Facharztwahl - [Klick hier]
  4. #4
    fyiad Avatar von Loish
    Mitglied seit
    09.01.2005
    Beiträge
    785
    Kleiner Anti-Verwirrungs-Typ: Vergiss das alte System. Lern erst mal das neue - das is das für dich relevante. Und wenns dich dann noch interessiert, um manchen anderen Gesprächen folgen zu können, dann kannst dich ja immer noch erkundigen, wies früher einmal war.
    Ich glaub auch kaum, dass jemand hier dir so aus dem Ärmel geschüttelt dir erklären mag, wie das ganze System funktioniert - dazu solltest du sich selber dahinter klemmen, bei zvs.de etc. (Außerdem kenn ich das neue System nich so gut.) Wenn du was spezielles nich verstehst, ist das natürllich immer noch was anderes.
    Aber weil du dein Abi noch nicht hast, stehen dir noch alle Chancen offen! Klemm dich dahinter, lern mehr als deine Mitschüler wenn es denn sein muss, aber leg ein gutes Abi hin. Für viele hier ist es zu spät, aber du hast jetzt noch die Fäden in der Hand... mach was draus.
    Für Leute, die schon in der Schule genau wussten, dass sie Med. studieren wollen und trotzdem kein gutes Abi hingelegt haben (obwohl sie wirklich vorgewarnt waren) kann ich nur begrentes Verständnis aufbringen (es sei denn es ist was schlimmes dazwischen gekommen, es gibt immer gute Gründe, aber die sind eher die Ausnahme).
    So weit versteh sogar ich auch das neue System, dass ich sagen kann, dass ein sehr guter Abischnitt dir immer noch die besten Möglichkeiten öffnet. ...und dann musst du dir auch über Wartezeit keine Sorgen machen!
    Alles gute



    Welcher Facharzt? - Interaktives Tool zur Facharztwahl - [Klick hier]
  5. #5
    Don`t worry, be happy
    Mitglied seit
    21.04.2005
    Ort
    Wartenhausen
    Semester:
    noch keins!
    Beiträge
    38
    mh ja , also damit beschäftigt hab ich mich schon. nur ich seh da nich so die großen unterschiede zum voherigen verfahren. aber ich schau erstmal. danke für die antwort. klar hat jeder die fäden selbst in der hand und leute die ihr abi noch nicht in der tasche haben, können n guten durchschnitt haben. nur es gibt auch fälle, da bereitest du dich total gut vor und semmelst alles daneben durch die prüfungsangst.^^ naja ich versuch das beste draus zu machen und schau dann weiter. danke für die antworten.



    Welcher Facharzt? - Interaktives Tool zur Facharztwahl - [Klick hier]
Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Hamburger Chaussee 345, 24113 Kiel 1996-2021