teaser bild
Seite 1 von 10 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 49
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Gold Mitglied Avatar von Felicitas
    Mitglied seit
    13.10.2002
    Ort
    Monaco di Bavaria, Tropisch abroad
    Semester:
    WBA
    Beiträge
    289
    Mich würde folgendes interessieren:

    Im Rahmen meiner Überbrückungszeit bis zum Studium ist mir folgendes Aufgefallen:
    In der Pflege wird unter Kollegen tendenziell relativ häufig gemobbt

    Ist das unter Ärzten in der Klinik ähnlich?

    Was habt ihr für Erfahrungen mit dieser Thematik gemacht?



    Kostenloses Seminar - 17.08. - Klarheit schaffen - Patientenverfügung - Jetzt anmelden
  2. #2
    Diamanten Mitglied Avatar von medimädchen
    Mitglied seit
    22.09.2003
    Ort
    einst Leipzig
    Semester:
    4. Jahr als Assi
    Beiträge
    2.081
    Hmm...also direkt Mobbing hab ich nicht erlebt - halt häufiger Lästereien der Schwestern über die Ärzte, aber auch umgekehrt. Teilweise nahm das schon ganz schöne Ausmaße an - von wegen "Die Schwestern weigern sich einen Patienten aufzunehmen bzw. zu betreuuen, obwohl die Ärzte es für notwendig erachteten"....das war schon ein wenig "kurios".

    Aber direkte Schikane habe ich noch nie erlebt - kleine Zickereien und co. gehören ja mehr oder weniger überall dazu. Meistens war das Klima unter den Ärzten sehr gut - besonders toll in der Gyn unter den Weibchen *lach* - null Gezicke, alle total lieb und freundlich!!!

    Ich denke das ist absolut verschieden und man kann nicht allgmein sagen - in der Inneren ist es friedlicher als in der Pädiatrie (zum Beispiel) - sind halt alles nur Menschen mit ihren individuellen Charakterzügen.....
    Die Kunst der Medizin besteht darin, den Kranken solange bei Stimmung zu halten, bis die Natur die Krankheit geheilt hat.
    Voltaire (1694 - 1778)



    Kostenloses Seminar - 17.08. - Klarheit schaffen - Patientenverfügung - Jetzt anmelden
  3. #3
    Platin Mitglied Avatar von Dr.Nemo
    Mitglied seit
    03.06.2004
    Beiträge
    1.095
    Zitat Zitat von Felicitas

    Ist das unter Ärzten in der Klinik ähnlich?

    Was habt ihr für Erfahrungen mit dieser Thematik gemacht?
    Ja, das ist leider auch so!!

    Damals auf der Station wo ich nur reine Schwester war, wurden die Assistenzärzte (bei Nichtgefallen!!) von den beiden Oberärztinnen und dem Chefarzt gemobbt.
    Die beiden "Drunen" waren allerdings auch die absoluten Oberzicken, bekriegten sich selber auch ein bißchen (typisch Frau halt *g*) und der Chefarzt hatte es auch nicht mal mehr nötig, dem Pflegepersonal Freundlickeit oder die Ansage der Tageszeit entgegenzubringen..

    Aber in den großen Visiten haben sie einige auflaufen lassen, abgeprüft von Wissen, Pat.daten mußten sie auswendig vortragen und regelrecht vor uns Schwestern niedergemacht, richtig billig..

    Tat mir immer voll leid, aber als Schwester durfte man nur die Tür zum Pat.zimmer aufhalten und nach Rangfolge eintreten lassen, da konnte man nix sagen

    Ich denke das Thema Mobbing ist generell in jedem Beruf vertreten, da gibt es keine Ausnahmen... Mir ist das damals auch passiert..!!
    Aber man muß sich das nicht gefallen lassen, und ich bin damals dann auch gegangen..
    Und ganz ehrlich..: Es gibt immerwieder Neider oder Eifersüchteleien oder Getuschel hinter dem Rücken....

    Heile schöne Berufswelt? Nööö.. Elefantenhaut brauchts

    Trotzdem schöne restliche Pfingstgrüßchens,

    Steffi
    Das Leben ist wunderbar!! Man muß nur den Mut haben sein eigenes zu führen...



    Kostenloses Seminar - 17.08. - Klarheit schaffen - Patientenverfügung - Jetzt anmelden
  4. #4
    Persona non grata
    Mitglied seit
    26.03.2005
    Ort
    Oberbayern
    Semester:
    Ergoabstellgleis
    Beiträge
    11
    Habe persönlich auch die Erfahrung gemacht das gerade im Pflegebereich sehr viel gemobbt wird.

    Ich denke wo viele Meschen mit unterschiedlichen Charakteren aufeinander treffen ist ein gewisses Maß an Meinungsverschiedenheiten normal, wenn man dann noch an die Arbeitszeiten und den Stress denkt.

    Was ich persönlich jedoch am schlimmsten fand ist dieses ewige Rumgehacke auf einem der unter dir steht. Habe in der Klink den Eindruck gewonnen manche fühlen sich nur gut oder profilieren sich richtig wenn sie einen finden der unter ihnen steht und auf dem sie rumtrampeln können. Egal ob Ärzte oder Schwestern. Ärzte brauchen Schwestern und Schwetern Ärzte aber das kappieren viele nicht!

    Schade das Leute die mit sich selbst nicht klar kommen und frustriert oder demotiviert sind ihren Frust immer an anderen auslassen!

    Lg
    Aber Milhouse, die Seele gibt es nicht. Sie wurde nur erfunden um kleinen Kindern Angst zu machen, genau wie der Buhmann oder Michael Jackson." Bart Simpson

    Die Krankenschwester handelt nicht mit Rauschgift Homer J. Simpson



    Kostenloses Seminar - 17.08. - Klarheit schaffen - Patientenverfügung - Jetzt anmelden
  5. #5
    Diamanten Mitglied Avatar von medimädchen
    Mitglied seit
    22.09.2003
    Ort
    einst Leipzig
    Semester:
    4. Jahr als Assi
    Beiträge
    2.081
    ABER.....es geht auch anders!!! Leider sind negative Erinnerungen meist prägnanter als schöne, nette Klinikerfahrungen...davon habe ich nämlich auch jede Menge - und nicht alles ist schlecht!!!
    Die Kunst der Medizin besteht darin, den Kranken solange bei Stimmung zu halten, bis die Natur die Krankheit geheilt hat.
    Voltaire (1694 - 1778)



    Kostenloses Seminar - 17.08. - Klarheit schaffen - Patientenverfügung - Jetzt anmelden
Seite 1 von 10 12345 ... LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook