teaser bild
Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 24
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    12.03.2005
    Ort
    Greifswald
    Beiträge
    282
    hallo erstmal,

    also ich weiß das dieser Beitrag viele evtl. nervt usw... aber mir persönlich geht es im Moment tierisch auf den Keks, dass egal in welchem Themengebiet jeder hinter seinen Abidurchschnitt das Bundesland hinschreibt. Kann ja jeder tun, wenn er das will, aber ich finde, das das Bundesland im enddefekt sch****egal ist (außer es geht vielleicht um die Orstpräreferenzen).
    Sicherlich hat z.B. BadenWürtenberg ein Abitur mit 3 Lk`s und dann zufragen ob die in die Punktzahl des greiswalder Auswahlverfahren mitrein gehen ist doch total o.k., aber wenn andauernd Leute hinter ihren Abidurchnitten ihr Bundesland hinterschreiben und glauben das ihr Abitur sowieso schwerer war als andere Abiprüfungen, weswegen sie dann natürlich einen schlechteren Abischnitt haben, ist das echt total nervig!!!!!!!!!
    Im Enddefekt interessiert es doch eh keinem von der ZVS.

    Ich hoffe irgendeiner kann das hier noch nachvollziehen.

    schöne grüße

    searchgirl



    Schnelltest Lernen - kostenlos für dich - [Klick hier]
  2. #2
    Bayer auf Abwegen
    Mitglied seit
    06.10.2003
    Ort
    Vienna
    Semester:
    Assistenzarzt
    Beiträge
    2.892
    Will ja nicht unbedingt widersprechen, aber es ist natuerlich essentiell, in welchem Bundesland man Abi gemacht hat, da bei der Auswahl nach Abinote nach wie vor Landeslisten angelegt werden und es deshalb schon eine sehr gewichtige Rolle spielt.



    Schnelltest Lernen - kostenlos für dich - [Klick hier]
  3. #3
    Diamanten Mitglied Avatar von Poro
    Mitglied seit
    06.06.2003
    Ort
    Ex-Berliner, jetzt im Hohen Norden
    Semester:
    3. WBJ
    Beiträge
    1.157
    Hi,

    also mir persönlich ist das noch nicht so aufgefallen. Ich schreibe doch auch immer mein Bundesland in Klammern hinter den Durchschnitt ohne dabei zu denken, dass meine Abinote dann höher angesehen wird. Erst sobald daraus eine Diskussion entsteht, ob das Abi nun scherer ist oder nicht, finde ich das auch nervig. Es kann ja immerhin keiner beurteilen, der nicht in zwei verschiedenen Bundesländern die 12. oder 13. Klasse besucht hat. Subjektiv gesehen ist für diemeisten das eigene Abi schwer. Ist das nicht auch ganz normal??? Habe ja heute meinen letzten Lerntag Morgen ist dann die mündliche. Und abschließend kann ich nur sagen, dass ich die letzten zwei Jahre auch nicht unbedingt einfach fand, aber weniger auf das Bundesland kommt es ja dann doch auf die Lehrer an, denn die geben ja die Noten!
    ...Medicina vinci fata non possunt...



    Schnelltest Lernen - kostenlos für dich - [Klick hier]
  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    30.05.2005
    Beiträge
    6
    Naja.... Also da ich in BaWü grad Abi mach, muss ich schon sagen, dass es einen großen Unterschied macht, in welchen Bundesland man sein Abi macht. Bayern und BaWÜ haben die schwersten Abis..... Aber ich bin so oder so der Meinung, dass die Bildung keine Länder, sonder Bundesangelegenheit ist......



    Schnelltest Lernen - kostenlos für dich - [Klick hier]
  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    12.03.2005
    Ort
    Greifswald
    Beiträge
    282
    @ Marks:

    dafür werden aber auch die Bildungssysteme ind BaWü und Bayern mehr subventioniert als andere. Nur weil das bestimmte Studien sagen, oder Abiturienten heißt es noch lange nicht das es so ist. Ich denke man muss soviele Faktoren betrachten, wie Lehrerwechsel, Stellenabbau der Lehrer, evtl. Ganztagsangebote, Qualifikation der Lehrer usw....



    Schnelltest Lernen - kostenlos für dich - [Klick hier]
Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook