teaser bild
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #38516
    Diamanten Mitglied
    Registriert seit
    22.05.2014
    Ort
    im Rheinland
    Semester:
    Medizinstudium over
    Beiträge
    1.733

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Zitat Zitat von Evil Beitrag anzeigen
    Also, ich hab als Weiterbildungsassistent neben dem Schreibkram mindestens genausoviel Zeit mit anderen Dingen verbracht, Schallen, Punktionen, Endoskopie, körperliche Untersuchungen,... aber das war wohl vor langer, langer Zeit in einer weit entfernten Galaxie
    Aus meiner zugegebenermaßen begrenzten internistischen Erfahrung aus Studium + PJ und was ich so auf den Stationen erlebe, wenn ich für Aufklärungen da bin: Ja, das war zu einer Zeit, als noch Lichtschwerter als zivilisiertere Waffen verwendet wurden. Sono, Punktionen, Endoskopie, Echos sind in den meisten Kliniken, die ich gesehen habe Rotationen, für so zwei bis drei Monate and that´s it. Und ja, natürlich soll es dann und wann auch Tage geben, wo man wenig zu tun hat und mal so zum Privatvergnügen schallen kann, aber die sind auch eher die Ausnahme als die Regel. Viel Briefe schreiben, viel Rumtelefonieren (Angehörige, Reha, andere KH, Praxen...), viel Visite, aber leider viel zu wenig hands on.



  2. #38517
    Diamanten Mitglied Avatar von Fr.Pelz
    Registriert seit
    10.06.2005
    Ort
    Bromberlin
    Semester:
    Silvestersemester
    Beiträge
    9.990
    Ich finde die Regelung nicht schlecht, ich gönne das der Kollegin- empfinde es aber natürlich nicht als Weiterbildung anhand Aktenlage Epikrisen vorzubereiten. Sie kennt die Patienten nicht, es ist also nur copy&paste aus der Doku. Ich halte den Chef daher für ganz schön gewieft das bei der ÄK so durchzuboxen.
    And then again, it´s not out of the realm of extreme possibility...



  3. #38518
    Ldr DptoObviousResearch
    Registriert seit
    26.07.2006
    Ort
    mit drei Buchstaben
    Semester:
    ca. 25.000
    Beiträge
    1.917
    Zitat Zitat von Evil Beitrag anzeigen
    Also, ich hab als Weiterbildungsassistent neben dem Schreibkram mindestens genausoviel Zeit mit anderen Dingen verbracht, Schallen, Punktionen, Endoskopie, körperliche Untersuchungen,... aber das war wohl vor langer, langer Zeit in einer weit entfernten Galaxie
    Ich möchte Dir nicht zu nahe treten, aber das könnte eventuell mit deinem fortgeschrittenen Lebensalter zu tun haben, denn aus heutiger Perspektive erscheint das mehr wie ein Bericht von vor langer Zeit.
    Wir setzen auf Vernunft und Eigenverantwortung. Das hat uns schon sehr weit gebracht.

    "Die übersteigerte Erwartungshaltung ist bei vielen Menschen leider das Einzige, was sie aufs Kreuz legt."



  4. #38519
    verfressen & bergsüchtig Avatar von Evil
    Registriert seit
    31.05.2004
    Ort
    Westfalenpott
    Beiträge
    15.312
    Ich erwarte den Tag, an dem Du meinen Rollator bezahlst
    Weil er da ist!
    George Mallory auf die Frage, warum er den Everest besteigen will



  5. #38520
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    17.01.2011
    Beiträge
    112
    Wie ist die Lage bei euch bezüglich Entlassungen in Altenheime? Wir haben hier gerade massive Probleme, da die Altenheime grundsätzlich nur Entlassungen mit negativer PCR akzeptiert, die nicht älter als 48h sein darf. Antigen-Schnelltests werden nicht akzeptiert. Unser Labor (extern) schafft das aber nicht mehr so schnell... Sind momentan bestimmt 10 Patienten, die grundsätzlich entlassfähig sind, wir aber nicht fortbekommen.
    Und ein Heim verlangt jetzt auch 'ne negative PCR bei ambulanter Abklärung, d.h. jeder Patient aus dem Haus muss stationär aufgenommen werden.



MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Hamburger Chaussee 345, 24113 Kiel 1996-2021