teaser bild
Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 20
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    17.08.2005
    Beiträge
    24
    Okay ... rein vom Aussehen her könnten das Streptokokken sein, dem schließe ich mich voll an. Dachte das ebenfalls, allerdings sagte mir sämtliche Literatur dass Streptokokken grundsätzlich gram-positiv sind. Deswegen müssten sie in dieser Gramfärbung doch blau sein. Biobuch bestätigt dies.

    Es soll allerdings auch kokken-ähnliche Stäbchen geben, die sich zu Ketten zusammenlagern ...

    Wenn das IMPP wirklich irgendwo eine Streptokokkenart ausgegraben hat die gram-negativ ist bin ich sauer, auch wenns mich natürlich für die deutliche Mehrheit freuen würde ...

    Edit: Neue AO, sorry .. auch im anderen beitrag falsch



  2. #2
    Redaktion MEDI-LEARN Avatar von DoktorW
    Registriert seit
    06.03.2002
    Ort
    Bureau des médecins
    Semester:
    Gasmann
    Beiträge
    5.023
    neue oder alte AO?
    Der Pessimist sieht nur die dunkle Seite der Wolken und jammert. Der Philosoph sieht beide Seiten und zuckt die Achseln. Der Optimist sieht die Wolken gar nicht - er geht auf ihnen spazieren.



  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    17.08.2005
    Beiträge
    24
    Möchte das hier nochmal aufgreifen, weil ich mehr als gespannt auf eine Antwort vo Medilearn warte und nachdem über 90 % Streptokokken als richtig markiert haben interessiert es wohl wenige.

    Um noch was hinzuzufügen:

    Der Pschyrembel sagt zum Thema Streptokokken:

    "Streptokoccus: Gattung grampositiver, i.d.R. unbeweglicher Kugelbakterien" usw.


    ... und dass die Bakterien rot und damit ganz offensichtlich gram negativ sein müssen fällt auf, oder?



  4. #4
    The Dark Enemy Avatar von morgoth
    Registriert seit
    28.08.2003
    Ort
    FA/OA
    Beiträge
    1.359
    Man muss sich auch die Alternativen ansehen:
    (A) Enterobacteriaceae --- Bsp. E. coli -> Stäbchenform, die in der Abbildung nicht zu finden ist
    (B) Treponemen fällt definitiv weg: spiraliges, kommaförmiges (gekrümmtes) Stäbchen (Erreger der Syphilis/Lues) --- falsch, da die Abbildung runde Erreger zeigt (auch lässt einen das junge Alter des Patienten von der Syphilis/Lues wegtendieren)
    (C) Bazillen --- hier gilt das gleiche: Stäbchenform, die klar nicht zu erkennen ist
    (D) Streptokokken --- fällt weg wegen roter Gram-Färbung
    (E) Diplokokken --- siehe (D), "Paarbildung" findet nicht statt

    Fazit:
    A, B, C, E fallen meiner Meinung wegen der Form als sicher falsch weg; ich denke, das IMPP wollte tatsächlich Streptokokken abbilden, hat sich bei der Färbung aber vertan (keine Gram-Färbung); auf jeden Fall ist diese Frage ein Kandidat für eine Streichung.



  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    17.08.2005
    Beiträge
    24
    Es soll auch sog. kokkoide Stäbchen geben, die wie Kokken aussehen und sich zu Ketten anordnen, allerdings gram-negativ (und wie gesagt Stäbchen) sind. Diese würden sich im Darm finden. Ergo wäre dann also wohl Enterobacteriaceae eine Möglichkeit. Hab ich von einer befreundeten MTA die sich damit deutlich besser auskennt als wir Vorkliniker. Hat allerdings gemeint dass sie es mir natürlich, ohne Nachzuschaun, nicht hundertprozentig sicher sagen kann. Sicher sagen konnte sie mir nur dass es keine gram-negativen Streptokokken gibt, aber das haben wir ja schon.

    Bin gespannt was da noch so kommt ... würde mich halt extrem ägern. Hab auch gesehen dass die wie Streptokokken aussehen, mich dann aber nur wegen der Färbung dagegen entschieden.

    Falls noch jemand was dazu beitragen kann wärs schön ;)



Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2020