teaser bild
Ergebnis 1 bis 3 von 3
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    21.08.2005
    Beiträge
    2
    Hallo,
    also ich habe noch mal etwas psychologische Fachliteratur gewälzt und die kommt übereinstimmend zu dem Schluss, dass das "Kurzzeitgedächtnis" eine Sache von Sekunden vielleicht noch ein paar Minuten ist (nach dem Motto: Wieviele Zahlen kann man auf einmal behalten, +-7 etc...)
    Wenn wir nicht davon ausgehen müssen, dass Frau Müller in der Arztpraxis zu Hause ist scheidet Lösung D damit eindeutig aus. Ich sehe B (deklaratives, semantisches Gedächtnis) als richtige Lösung.
    Oder?



  2. #2
    Unregistriert
    Guest
    ich glaube, dass A richtig ist, weil semantisches Gedächtnis doch eher sowas ist, dass man weiß, dass ein Rotkehlchen ein Vogel ist, oder?



  3. #3
    Geklonter Benutzer Avatar von Bierhefe
    Registriert seit
    11.07.2005
    Ort
    Freiburg/Breisgau Hauptbahnhof
    Semester:
    1. klin.
    Beiträge
    32
    Semantisches Gedächtnis hat immer mit Fakten zu tun, was hier ja der Fall ist:
    Wie? Welche? Wann?
    Episodisch wäre eher so, wenn man sich an die letzten Ferien erinnert, also an eigene Erlebnisse.
    Dementsprechend, wäre ich auch für B

    Aber, man weiß ja nie, was der Mainzer Karnevalverein meint
    Der Anatom ist auch nur ein Aufschneider.



MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2020