teaser bild
Seite 1 von 18 1234511 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 86
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Banned Avatar von JUR
    Mitglied seit
    20.10.2005
    Beiträge
    364
    Da der ZVS-Ansturm kein Ende zu nehmen scheint wollte ich mal ein paar Mitkonkurrenten zum nachdenken anregen

    Also ich persönlich kenne einige die 5-10 jahre auf eine Assistenzarztstelle warten mussten...

    Schritt 1:
    kleiner Auszug aus nem Berufplaner:

    Den ca.9000 Absolventen des Medizinstudiums stehen ca.4000 freie Assistenzarztstellen gegenüber. Es ist keine Seltenheit, dass ein Chefarzt 400 Bewerbungen auf Grund einer Stellenausschreibung erhält, auf der anderen Seite schicken Bewerber bis zu 200 Bewerbungschreiben ohne Erfolg ab.
    Die Situation ist nicht erfreulich und wird vermutlich noch schlechter.

    In naher Zukunft werden rund 50% der Absolventen des Studiums keinen angemessenen bzw.nicht den gewünschten Arbeitsplatz finden.

    So hoffe es wurden ein paar abgeschreckt, he he

    Schritt 2 wäre:

    Rtl, Sat1, Pro7 usw.reduziert doch bitte etwas die Arztserien, damit sich nur solche Leute für das Medizin Studium bewerben die reale Ansichten vom Berufsalltag eines Arztes haben...

    Des weiteren sollte danch geschaut werden irgendwie diese "Prestige-Junkies" zu reduzieren, die sich hinterher nur im weißen wedelnden Kittel sehen möchten ( "oh Gott der Arzt kommt")...

    Schon mal drüber gewundert warum Ärtze häufig hochnäsige arrogante Säcke sind ? Da liegt die Wurzel

    Sorry bin gerade so gefrustet vom Losverfahren das musste jetzt sein

    Vielleicht sieht es ja jemand ähnlich, Statements erwünscht



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  2. #2
    Gesundheits-u.Krkpfleger
    Mitglied seit
    14.09.2005
    Ort
    Onkologie
    Semester:
    10.Wartesemester
    Beiträge
    133


    Da gebe ich Dir vollkommen recht!

    Alex M.



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  3. #3
    Banned Avatar von JUR
    Mitglied seit
    20.10.2005
    Beiträge
    364
    @ Alex

    Das freut mich

    Dachte schon ich werde für den Thread gesteinigt...



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    10.11.2005
    Beiträge
    7
    hi
    bin neu hier....

    also ich finde auch, dass einige schon Doktores eigentlich ihren Beruf verfehlt haben...ich mein manche wissen noch nicht mal was Menschlichkeit ist geschweige denn schon was davon gehört zu haben...

    und einige die es geschafft haben z.B bis zum PJ, wissen noch nicht mal was auf Sie zu kommt...und zwar als billige Arbeitskräfte zu fungieren (-->ist es richtig geschreiben?wenn ich so darauf gucke, hab ich das Gefühl ist falsch )...Sie dürfen so gut wie GAR NICHTS...vielleicht hier und da irgendetwas halten oder für den Doktor als Laufbursche zu dienen...

    hat man alles geschaft, ich mein das Studium , dann ist man sofort Assistensarzt, nicht mehr AiPler...was für eine Verantwortung. Als AiPler hatte man wenigstens noch jemanden, der einem zur Seite steht, aber als Assistensarzt...man soll sofort alles gut und richtig machen...oje

    Dann kommt noch, dass man schlecht bezahlt wird und viele Überstunden hat und machen muss...
    Familie adeeee....außer die Ehefrau(mann) versteht es

    Aber was ist, wenn man keine Stelle bekommt (so wie JUR es schon erwähnt hat )...was dann? Sechs sieben Jahre studiert, um Hartz IV empfänger zur sein? Ja warum nicht? , ist auch eine Aufgabe

    Und, und, und...

    Raus mit meinen BöseN GEDANKEN...

    ...denn ich will auch...

    ...aber erst nachdem ich Krankenschwester geworden bin (Okt.2004) und seit einem Jahr arbeite und mein Liebster Assistensarzt ist (seit einem Jahr)... ich muss ihn ja verstehen können oder?

    bis denne



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  5. #5
    Registrierter Benutzer Avatar von Antiheld
    Mitglied seit
    18.02.2005
    Beiträge
    229
    Zitat Zitat von JUR
    kleiner Auszug aus nem Berufplaner:

    Den ca.9000 Absolventen des Medizinstudiums stehen ca.4000 freie Assistenzarztstellen gegenüber. Es ist keine Seltenheit, dass ein Chefarzt 400 Bewerbungen auf Grund einer Stellenausschreibung erhält, auf der anderen Seite schicken Bewerber bis zu 200 Bewerbungschreiben ohne Erfolg ab.
    Die Situation ist nicht erfreulich und wird vermutlich noch schlechter.

    In naher Zukunft werden rund 50% der Absolventen des Studiums keinen angemessenen bzw.nicht den gewünschten Arbeitsplatz finden.

    So hoffe es wurden ein paar abgeschreckt, he he
    Wie alt ist der Auszug?



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
Seite 1 von 18 1234511 ... LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook