teaser bild
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 7
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer Avatar von Flash-Gordon
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    30
    Hallööö,
    ich spiel derzeit mit dem Gedanken, über den Bund Medizin zu studieren.
    Ich möchte mich auch noch beraten lassen, zuvor würde ich aber 'n bischen was von euch hören

    Ich mach 07 mein Abi, derzeit bezweifel ich einen 1,5 Schnitt ;) aber ich möchte nichts lieber als Medizin zu studieren. In einem anderen Thread hab ich gelesen, dass man bloß nicht über den Bund studieren soll, um früher an einen Platz zu gelangen, da man ja, wie sicherlich bekannt ist, eine 17 Jährige Verpflichtung eingeht. Jedoch versteh ich da den Unterschied nicht, schließlich ist es doch am Ende (nach dem Studium) nichts anderes, als Arzt sein. Nur halt im BWK.
    Konkret also: ICh möchte doch nur Arzt werden, da ist es mir nun echt egal, wo...wieso dann also eine angebliche Unglücklichkeit?
    Oder versteh ich da irgendetwas nicht?

    Und wie siehts es mit dem FA aus? Einige sagen, es sei kein Problem, andere wiederum sagen es sei fast unmöglich.

    Wo ist denn nun der Unterschied zwischen einem (BW-)Arzt und einem der normal studiert hat. Denn ich lese hier ja immerwieder, dass Leute bis zu 14 WS aufsich nehmen, wieso dann nicht der Bund frage ich da?

    MFG
    Flashhhh*zack***puff***-Gordon**(ahhaaaaaa)



  2. #2
    Registrierter Benutzer Avatar von SkyFlya
    Registriert seit
    21.12.2004
    Ort
    Aachen
    Semester:
    5
    Beiträge
    366
    SUCHFUNKTION benutzen!!!!
    Das Gefühl von Gesundheit erwirbt man sich nur durch Krankheit.
    Georg Christoph Lichtenberg (1742 - 1799)



  3. #3
    Registrierter Benutzer Avatar von Flash-Gordon
    Registriert seit
    16.09.2005
    Beiträge
    30
    Zitat Zitat von SkyFlya
    SUCHFUNKTION benutzen!!!!
    ICh habe bereits JEDEN BW Thread gelesen ;)



  4. #4
    Registrierter Benutzer Avatar von Altruist
    Registriert seit
    03.11.2005
    Ort
    Hannover
    Semester:
    I'm done
    Beiträge
    89
    Zitat Zitat von Flash-Gordon
    ...In einem anderen Thread hab ich gelesen, dass man bloß nicht über den Bund studieren soll, um früher an einen Platz zu gelangen, da man ja, wie sicherlich bekannt ist, eine 17 Jährige Verpflichtung eingeht. Jedoch versteh ich da den Unterschied nicht, schließlich ist es doch am Ende (nach dem Studium) nichts anderes, als Arzt sein. Nur halt im BWK.
    Konkret also: ICh möchte doch nur Arzt werden, da ist es mir nun echt egal, wo...wieso dann also eine angebliche Unglücklichkeit?
    Oder versteh ich da irgendetwas nicht?
    Hi, das gute beim Bund ist sicherlich der Sold während des Studententums.

    Weiteres tolles Ding ist `ne schöne A13 Besoldung als Anfänger direkt nach Studienabschluss.

    Ja Du bist dann richtiger Arzt - eben nur beim Bund beschäftigt
    - allerdings nicht NUR in BWK`s - daher besonders AUFGEPASST -
    denn sonst bist Du schnell ANGEPISST .

    Zudem hat man von Anfang an eine bombensichere Jobaussicht (direkt im Anschluss - ist gemeint).


    Die angebliche "Unglücklichkeit" kann man nun wie folgt interpretieren:
    Du verpflichtest Dich für `nen verdammt langen Zeitraum.

    Du bist somit in der Pflicht alle 2 Jahre für 6 Monate (bitte um Korrektur -sollte ich mich irren) ins Ausland abkommandiert zu werden > das ist KOSOVO, AFGHANISTAN, IRAK?.
    Allesamt ganz dolle Länder, wo das alltägliche Leben als überaus spannend bezeichnet werden kann :0) !

    Ausserdem ist Bundeswehr und fröhliches Familienleben nicht nur aufgrund der Auslandsgeschichte etwas knifflig.
    Du kanst und wirst mit Sicherheit in recht kurzen Abständen von wenigen Jahren quer durchs Reich gejachtert um mögliche vorhandene Engstellen auszufüllen.

    Auch ist es keinesfalls sicher - als Berufssoldat übernommen zu werden und in kürzerer Zeit in die Besoldungsstufen A14/ A15 zu gelangen.


    Daher und aufgrund anderer, weiterer, zusätzlicher Dinge (deren Aufführung den Rahmen meiner Lust, Laune und Freude am texten schälern würden) kann man Dir nur raten Überlege gut, bevor Du Deine Seele verkaufst!
    Schon die alten Römer sagten:" quidquidagisprudenteragasetrespicefinem"



  5. #5
    May the force be with you Avatar von LaraNotsil
    Registriert seit
    19.08.2005
    Ort
    Bootcamp Magdeburg
    Semester:
    kurz vor "Ich habe fertig" (23. und 24.11.)
    Beiträge
    1.528
    Und obwohl man ein gut finanziertes Leben durch den Bund hat, muss man sich leistungsmäßig noch mehr ins Zeug legen als andere. Die richtig guten Jobs kriegen nämlich die mit den besten Noten. Und schon gar nicht die, die mal ein oder zwei Semester länger machen mussten. Das wird am Ende alles verrechnet.
    Fällt man dann vllt mal durch ein Stex, hat man zudem nen Heidenärger zwecks:
    * werde ich bis zur nächsten Prüfung nu zu ner San-Staffel abkommandiert
    oder
    * darf ich vllt meine Doktorarbeit schreiben usw.

    Bevor ich auf normalem Umwege nen Studienplatz gekriegt habe, wollte ich auch immer zum Bund gehen. Nun seh ich aber bei zwei Freundinnen, was das zuweilen für ein Hickhack ist. Vor allem, wenn mitten in der Prüfungszeit der Befehl kommt, sich in der Kaserne zu melden und diese fast 150km vom Studienort weg und nirgendwo ein Auto in Sicht ist.
    Da lob ich mir meine Beharrlichkeit, den Quereinstieg und das entsprechende Sitzfleisch.
    So sehr der Sturm auch tobt, einen Berg wird er nie in die Knie zwingen!

    ---

    Liebe ist, einem 120km entfernten Ziel mit einem Aratech-Präzisionsgewehr und einem Tri-Light-Zielfernrohr die Kniescheiben zu zertrümmern.

    ---

    Sei nett zu mir, ich könnte einmal dein Arzt sein!



Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2020