teaser bild
Ergebnis 1 bis 4 von 4
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer Avatar von Phino
    Mitglied seit
    15.04.2005
    Ort
    Frankfurt
    Beiträge
    219
    Zur Einführung...

    ---
    "Zweitens haben viele Ärzte nur Zeitverträge, diese liegen zwischen 6 Monaten und 3 Jahren und das betrifft nicht nur Assistenz-, sondern auch Oberärzte. Durch Zeitverträge sollen Mitarbeiter zu noch mehr Leistung angespornt werden, da der Mitarbeiter ja nie sicher weiß, ob sein Vertrag erneut verlängert wird. Daher wird er in der Regel versuchen sich durch gute Arbeit unersetzlich zu machen, um so eine Vertragsverlängerung zu erwirken."
    http://www.thieme.de/viamedici/studi...reikwoche.html


    "Neue Arbeitsverträge, vor allem für Jungmediziner, sind meist nur noch Zeitverträge, wobei eine Laufzeit von nur vier Wochen keine Seltenheit ist."
    http://www.wsws.org/de/2006/mar2006/klin-m18.shtml


    "Manche befürchteten, dass die Klinik nun generell mit Ein-Monats-Verträgen arbeite."
    http://archiv.tagesspiegel.de/archiv...05/1919140.asp
    ---

    In diesem Forum lese ich immer wieder, dass man als Arzt eine sichere Arbeitsstelle hat (z.B. in "Medizinstudium momentan attraktiv?"). Auch auf der Fahrt nach Graz (zum Auswahltest) haben viele zukünftige Studenten als stärkstes Argument die Sicherheit des Arbeitsplatzes genannt.
    Wie oben zu sehen sieht das in der Realität doch ganz anders aus.
    Wenn man als BWLer einen 1 Monats Vertrag vorgelegt bekommt, geht man glaube ich erstmal einmal vor Gericht...

    Bin ich fehlinformiert oder bezieht sich der sichere Arbeitsplatz auf etwas anderes? Vielleicht auf die Breite an Möglichkeiten, die man nach dem Studium hat? Oder machen wir uns womöglich was vor?
    Für erklärende Kommentare wäre ich dankbar.
    Das Schwierigste am Medizinstudium ist einen Studienplatz zu bekommen!



    Dein Begleiter durchs Medizinstudium! - Kostenlose Lernposter für dich - [Klick hier]
  2. #2
    True style never dies Avatar von surfsmurf
    Mitglied seit
    01.04.2004
    Ort
    Im dicken B. Das am Rhein.
    Semester:
    rollin' with the big boys now
    Beiträge
    347
    Ich denke, viele beziehen sich mit "sicherer Arbeitsplatz" darauf, dass die Arbeitslosenquote bei Ärzten um die 2 % liegt:
    Quelle: pdf von Bundesagentur für Arbeit

    Wenn Du Dich in dem pdf durchklickst, kannst du auch ne spezielle pdf zur Arbeitsmarktsituation von Ärzten herunterladen.

    Generell: DER Arbeitsplatz ist wohl in der Tat eher unsicher (Zeitverträge etc), aber EIN Arbeitsplatz anscheinend eher sicher.
    Studenten lernen zu viel und wissen zu wenig.
    (Rudolf Virchow)



    Dein Begleiter durchs Medizinstudium! - Kostenlose Lernposter für dich - [Klick hier]
  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    09.07.2005
    Ort
    Mainz
    Semester:
    2.
    Beiträge
    72
    Also das mit den VIER-Wochen-Verträgen halte ich für HUmbuk. Da soll mir erst einmal einer einen zeigen, der das mit sich machen lässt und schon gar nicht bei Oberärzten: Bullshit!!!
    Ansonsten sind bei Assis Einjahresverträge keine Seltenheit, wobei die wenigsten nach dem einen Jahr nicht verlängert werden.



    Dein Begleiter durchs Medizinstudium! - Kostenlose Lernposter für dich - [Klick hier]
  4. #4
    verfressen & bergsüchtig Avatar von Evil
    Mitglied seit
    31.05.2004
    Ort
    Westfalenpott
    Beiträge
    15.965
    Und wenn ich richtig informiert bin, wird der Vertrag mit der 3. Verlängerung automatisch unbefristet.
    Weil er da ist!
    George Mallory auf die Frage, warum er den Everest besteigen will



    Dein Begleiter durchs Medizinstudium! - Kostenlose Lernposter für dich - [Klick hier]

MEDI-LEARN bei Facebook