teaser bild
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 15
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    wollt ihr die zitze? Avatar von ledoell
    Mitglied seit
    29.06.2006
    Ort
    Schreibtisch
    Beiträge
    1.794
    ...hab zwar zu den themen KPP und KPP im ausland schon einiges gelesen hier, hätte allerdings noch eine spezielle frage:

    hat jemand hier erfahrung mit kpp-bewerbungen im ausland?

    Bin nämlich grade dabei, eine bewerbung auf englisch zu formulieren und hab keine ahnung ob die damit was anfangen können....also englisch kann ich schon, aber vielleicht kennt sich ja jemand speziell mit solchen bewerbungen aus eigener erfahrung aus? Was sollte da drinstehen, wen muss man da ansprechen usw...

    bin dankbar für jede info

    freundlichst,

    ledoell
    leider geil



    Periodensystem der Elemente - Poster von MEDI-LEARN gratis für dich - [Klick hier]
  2. #2
    eumel
    Mitglied seit
    21.06.2006
    Ort
    hauptstadt der dekadenz
    Semester:
    ?
    Beiträge
    913
    http://www.skhor.de/ausland/bewerbung.html

    Ist zwar für ne Famulatur, aber das kann man sich ja ein bisschen abändern;)



    Periodensystem der Elemente - Poster von MEDI-LEARN gratis für dich - [Klick hier]
  3. #3
    Mr. Arzthelferin Avatar von Zashen
    Mitglied seit
    21.04.2006
    Ort
    In naher Ferne
    Semester:
    5. Wartesemester
    Beiträge
    14
    Hi,

    ich habe mich Mitte des Jahre um ein Praktikum im englischsprachigen Raum (genauer: England, Irland, Schottland, USA, Neu Seeland) bewerben. Ich habe mir gedacht lieber breit zu streuen und habe deshalb 107 Briefe verschickt. Die Resonanz war sehr interessant, aber eher verhalten:

    Aus dem U.K. habe mir alle etwa 45 (!) Krankenhäuser schriftlich (!) geantwortet, allerdings aus Kapazitätsmangel hauptsächlich mit Absage,
    Aus den Staaten kamen 2 Antworten (von 55 Anfragen) eines davon Teilzusage.
    Und aus Neu Seeland gar keine Antwort.

    Man kann also doch mehr auf die europäischen Nachbarn vertrauen. Insgesamt habe ich 4 wackelige Zusagen bekommen und bin derzeit an nem Teachinghospital in England dran.

    Ich würde bei der Bewerbung in jedem Fall den Postweg wählen (auch wenn das nicht ganz billig ist) denn ne eMail wird in der Regel kommentarlos gelöscht; hilft allenthalber als Unterstützung der schriftlichen Anfragen. Und sonst die allgemeinen Normen einer Bewerbung: Anschreiben, Lebenslauf...

    Aber ganz wichtig ist eben breit streuen und nach großen Krankenhäuser oder Unis suchen, Provinznester können Praktikanten nicht verarbeiten.

    Wenn noch differenziertere Fragen bestehen stehe ich gern zur Verfügung



    Periodensystem der Elemente - Poster von MEDI-LEARN gratis für dich - [Klick hier]
  4. #4
    eumel
    Mitglied seit
    21.06.2006
    Ort
    hauptstadt der dekadenz
    Semester:
    ?
    Beiträge
    913
    Wobei erstmal anrufen, ob überhaupt die Möglichkeit besteht sicher auch nicht schaden kann. (Wenn man billig ins Ausland telefonieren kann...)



    Periodensystem der Elemente - Poster von MEDI-LEARN gratis für dich - [Klick hier]
  5. #5
    wollt ihr die zitze? Avatar von ledoell
    Mitglied seit
    29.06.2006
    Ort
    Schreibtisch
    Beiträge
    1.794
    @ wanci: ah, danke für den link...

    @ zashen:

    hmm ich hatte gehofft, das mit emails erledigen zu können....aber wahrscheinlich hast du recht....achje, das wird einiges an porto kosten ;)...

    werd mich allerdings eher in entwicklungsländer bewerben, vielleicht ist es da aufgrund des zustandes der post sogar sinnvoller per mail?....hm mal überlegen...

    wie hast du deine geplante tätigkeit dort und deine motivation dafür beschrieben? nur hinweis darauf, dass man das halt machen muss als mediziner in deutschland?...hab gelesen, dass die meisten länder so was wie ein pflegepraktikum gar nicht kennen.....

    greetz
    leider geil



    Periodensystem der Elemente - Poster von MEDI-LEARN gratis für dich - [Klick hier]
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Hamburger Chaussee 345, 24113 Kiel 1996-2021