teaser bild
Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 23
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    20.11.2002
    Beiträge
    88
    Hallo an alle Bald- bzw. Zahnärzte,

    ich dachte mal ich poste hier eine Frage. Und zwar geht es darum, daß ich eine Zahnlücke habe und zwar hinten oben, Backenzahn. Ich wollte mal wissen, welche modernen Methoden der Zahnlückenfüllung es schon gibt ausser Implant oder Brücke. Ich will keinen medizinischen Rat, sondern einfach nur Info ob es schon etwas gibt ausser den zwei Sachen, z.B. ein Zahnimitat aus Kunststoff, daß man an die zwei Zähne links und rechts der Lücke kleben kann oder irgendetwas anderes, weniger aufwendiges.

    Oder wie ist das mit einem Professorium? Hält das?

    Falls ihr nix sagen dürft oder wollt, wäre ich auch mit Links zufrieden wo ich mich informieren könnte.

    Danke schon mal. Anita



    Die MB-Echtzeit-App - Zur elektronischen Zeiterfassung - [Klick hier]
  2. #2
    Goschnklempner
    Mitglied seit
    10.02.2003
    Ort
    Am Berch...
    Semester:
    ...fertich :)
    Beiträge
    321
    hi,

    irgendwas richtiges innovatives ist mir nicht bekannt ;) im prinzip gibts nur die drei üblichen verdächtigen: prothese, brücke, implantat. es gibt zwar die möglichkeit, die nachbarzähne nur minimal zu beschleifen und die brücke dann anzukleben - das ist aber im seitenzahngebiet eher nicht angesagt, weil die kräfte zu hoch wären.
    gruss, rainer



    Die MB-Echtzeit-App - Zur elektronischen Zeiterfassung - [Klick hier]
  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    20.11.2002
    Beiträge
    88
    hallo,

    wie läuft das mit der Prothese? Das hört sich gut an.

    LG
    Anita



    Die MB-Echtzeit-App - Zur elektronischen Zeiterfassung - [Klick hier]
  4. #4
    Goschnklempner
    Mitglied seit
    10.02.2003
    Ort
    Am Berch...
    Semester:
    ...fertich :)
    Beiträge
    321
    das hört sich gar nicht gut an, das ist nämlich die mit abstand unkomfortabelste lösung in der lücke steht dann quasi ein kunststoffzahn, der auf einer mehr oder weniger grossen kunststoffbasis befestigt ist - die wiederrum durch klammern an den nachbarzähnen befestigt ist. ergo: nix dauerhaftes.
    gruss, rainer



    Die MB-Echtzeit-App - Zur elektronischen Zeiterfassung - [Klick hier]
  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    20.11.2002
    Beiträge
    88
    und wie ist das mit den Kosten bei einer Prothese? Zum Vergleich, habe mich erkundigt: Implant kostet ca. 2 - 3000 Euro, Brücke müsste ich bis 800 Euro dazuzahlen.

    Aber doch, Prothese hört sich in meinem Fall schon gut an. Habe nämlich bald meine 2. KFO-Behandlung (Erwachsene) hinter mir, der fehlende Zahn musste vor der Behandlung raus, weil da was war. Nun möchte ich halt ned die schönen gesunden Zähne anschleifen lassen, wär ja so schade, und das Implant ist mir zu teuer und aufwendig.



    Die MB-Echtzeit-App - Zur elektronischen Zeiterfassung - [Klick hier]
Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook