teaser bild
Seite 1 von 15 1234511 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 74
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer Avatar von Knockout_Mouse
    Mitglied seit
    19.12.2005
    Semester:
    post abyssem...
    Beiträge
    149
    ...wirds auch mal zeit, mal einen schwank über meine praxisperlen (aka: strasssteinchen) loszuwerden:

    täglich pünktlich um 9:30 uhr dackelt eine der mädels zum nahegelegenen metzger und holt für die mannschaft leberkäs- und lyonersemmeln - finanziert aus der sog. kaffeekasse. gespeist wird diese kasse von dankbaren patienten, die den mädels für ihre kosmetischen glanzleistungen (pzr) häufiger mal 'was zustecken. wohlgemerkt: selbst, steuen sie nichts privat bei!
    nichtsahnend, hab ich mich an die allmorgendliche frage "frühstück?", daran gewöhnt an dieser zitze mitzunuckeln.

    neulich werde ich doch tatsächlich darauf aufmerksam gemacht, dass es doch mal angebracht wäre anzufangen, regelmässig (wohlgemerkt aus eigener tasche) was für die frühstückskasse beizusteuern - so 10-20€/monat, das sei nur fair...

    fair? diese helferin kassiert gut 200€/monat mehr gehalt als ich. und das jemals ein patient auf die idee gekommen wäre zu sagen: "oh, danke, dass sie meinen abszeß gespalten haben - hier haben sie nen zehner!", "wow, tolle frontzahnfüllung, danke, dass sie sich 20 minuten mit der okklubrush den arsch wundpoliert haben - hier ne kleinigkeit für die kaffekasse!" *kopfschüttel*

    solange meinereiner sein gehalt nicht auf dem namensschild hausieren trägt, wird wohl auch weiterhin jeder patient denken, dass ich mir die zähne nur mit vergoldeten zahnbürsten putze und ein trinkgeld nicht nötig habe, die arme, ausgebeutete helferin wohl eher...

    der hab ich ganz schön die meinung gegeigt - zumindest im geiste und einen tag später, denn zu jenem zeitpunkt, ist mir schlichtweg das obige argument nicht eingefallen...

    *zuhausefrühstückend*

    MOUSE
    Es ist schon ein großer Unterschied, ob man etwas aus sich gemacht hat oder ob man nur etwas geworden ist.



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  2. #2
    Kinderzahnärztin Avatar von Smibo
    Mitglied seit
    19.02.2003
    Ort
    nix da
    Semester:
    fertig
    Beiträge
    965
    Mir hat mal ein älterer Herr 10 Euro für die Wf als "Trinkgeld" geben wollen. Das war mir aber zu peinlich so etwas anzunehmen und am Ende bekamen die Helferinnen das Geld in ihre Kaffeekasse. Vielleicht dachte er ja auch nur, dass ich eine Helferin bin, weil ich angeblich viel zu jung für eine Zahnärztin erscheine

    Frühstück gibts aber nur wenn ein Patient abgesagt hat oder halt in der Mittagspause
    Du hast schöne Zähne....gibts die auch in weiss?



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  3. #3
    Kinderzahnärztin Avatar von Smibo
    Mitglied seit
    19.02.2003
    Ort
    nix da
    Semester:
    fertig
    Beiträge
    965
    Was mich bei den Helferinnen nervt ist, wenn man als neuer Assi in die Praxis kommt und sie schon die alten Arbeitsweisen des vorrigen Assis oder des Chefs weiterführen wollen. Dann kommen dauernd Kommentare wie: " Also der Chef nimmt nicht dieses Material!" Da muss man sich erstmals durchboxen bis die Assistenz die eigene Arbeitsweise annimmt.
    Noch schlimmer sind Helferinnen, die am Ende des Tages bloß schnell nach Hause kommen wollen und dementsprechend auch schlecht arbeiten. Statt Composit und das Adhäsivsystem für eine Deckfüllung nach einer Wf versuchen sie mal so nebenbei Cavit auf das Tray zu legen. Und wenn ein Schmerzpatient 5min vor Feierabend kommt wird er erstmals ne halbe Stunde lang im Nebenzimmer verflucht und dem Behandler wird klar und deutlich gemacht, dass er nur schnell mal drübergucken soll. Hier nehme ich mir dann umso mehr Zeit für den armen Patienten
    Du hast schöne Zähne....gibts die auch in weiss?



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    11.10.2006
    Semester:
    Afgestudeerde
    Beiträge
    321
    Zitat Zitat von Smibo
    Hier nehme ich mir dann umso mehr Zeit für den armen Patienten

    Dann musst Du aber auch in Kauf nehmen, dass Cindy und Chantal zu spät zur Afterjobparty kommen !



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  5. #5
    Registrierter Benutzer Avatar von jabba666
    Mitglied seit
    01.06.2006
    Ort
    helau-city
    Semester:
    Kassenknecht...
    Beiträge
    672
    du meinst schackeline und samantha!
    die perlen sind durch die bank sehr frustriert und schlecht motiviert.das muss laut erzählungen früher mal anders gewesen sein.
    heutzutage ist die berufswahl "helferin" für viele junge hauptschulabgängerinnen,nicht selten mit migrationshintergrund, nicht gerade die traumoption,aber im vergleich zu den alternativen (penny markt etc....) immer noch das geringere übel.sehr bald merken sie jedoch,dass der job echt in arbeit ausartet und ,dass man bei "popstars" es eigentlich leichter gehabt hätte.
    das resultat ist ein krankenstand in rekordausmass und ein riesiger sozialer neid,auf die "studenten" (gemeint sind die jungassis),die es vermeintlich ja soviel leichter gehabt haben,bis mitte 20 nie arbeiten mussten und ohnehin alles nur von den eltern in den allerwertesten geschoben bekommen haben!
    der chef ist unantastbar für sie,also legen sie sich mit dem feindbild"zahnarzt" nur an,wenn er noch klein ist.
    so wollen nicht akzeptieren,dass sie nach 20 jahren im beruf weniger verdienen,als ein twen der gerade die uni verlässt. ihr gehalt ist da am limit,wo meins gerade anfängt.
    ich finde das selbstverständlich,ich habe schliesslich studiert und trage entsprechend auch die verantwortung.
    sie machen den jobseit 20 jahren und glauben,nur vom zugucken,besser zu wissen wie man ihn ausführt ohne je ein winkelstück gehalten zu haben.das macht es für die mädels auch so schwer anweisungen von mir zu akzeptieren.
    da holft nur augen zu und durch.lasst euch nicht von hauptschülern euren job erklären!
    mitleid gibts immer umsonst,neid muss man sich erst verdienen,und das haben wir mit diesem examen getan!!!!!!!!!



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
Seite 1 von 15 1234511 ... LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook