teaser bild
Ergebnis 1 bis 5 von 5
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Pract.med. Avatar von CHALi
    Registriert seit
    03.09.2006
    Ort
    Ruhrpott
    Semester:
    Fertig :)
    Beiträge
    417
    So,
    ich hab da mal eine Frage, die mir schon ganz lange durch den Kopf geistert und ich hoffe, jemand hat ne Antwort darauf, denn in den Semesterferien kann ich ja niemanden fragen ;)

    Also, wir haben in der Epidermis doch das Stratum spinosum das ja wasserundurchlässig ist (oder wars das basal?) bitte korrigieren!

    1. Sie sind doch nur für Wasser undurchlässig, oder?
    2. Wie funktionieren zum Beispiel Pflaster wie Durogesic? Auf Lipidbasis? Stoffe müssen ja dadurch um zu den Blutgefäßen zu gelangen.
    3. Sind dann alle Antifaltencremes quatsch, oder gibt es unterschiede (mal für Später). Die Quellen doch nur die Hornschichten auf, oder? Irgendwelche Salben/Gele wie Voltaren sind dann doch auch Müll, oder kommen die doch in die Tiefe?

    So, ich komme mir ein bissle blöd vor, aber lieber Fragen als Dumm sterben, oder wie war das. Ich hoffe jemand weiß ne Antwort.

    Danke
    CHALi



  2. #2
    gewöhnlich
    Registriert seit
    29.04.2006
    Ort
    Tübingen
    Semester:
    lang genug studiert...
    Beiträge
    549
    ad2: denke doch, dass das Zeug so funktioniert
    http://www.pharmazeutische-zeitung.d...2-22/titel.htm


    ad3: das mit dem Voltaren wird ja schon länger diskutiert...
    Wäre man nun konsequent und sagt es kommt eh nix an kann man ja sagen "lassen se das weg" - macht kein Patient, wenn's subjektiv hilft
    Wäre man konsequent und sagt, der Wirkstoff kommt an - müsste man dann nicht nen Magenschutz dazu geben?
    (ich zitiere unseren Pharmaprof)



  3. #3
    TBSE performer Avatar von test
    Registriert seit
    19.01.2003
    Ort
    Freiburg
    Semester:
    Facharzt
    Beiträge
    5.611
    Je lipophiler ein Stoff, desto besser durchdringt er die Haut. Hydrophile große Substanzen kommen nicht durch.

    Für Voltaren gibt es Studien die zeigen, dass Wirkstoff durch die Haut penetriert und im Gewebe ankommt.

    Für Heparin beispielsweise aber nicht, ist ja auch ein Riesenmolekül, wie sollte das durch die Haut kommen, daher Heparincremes auf jeden Fall Quatsch.

    Von daher siehst du, dass lipidlösliche Stoffe durchaus gut penetrieren können, man kann ja auch über die Haut einige Intoxikationen abbekommen.

    Zu Faltencremes, da gibt es ja sowieso fast nichts was wirklich hilft. In USA habe ich recht viele gesehen, die auf Retinoide als Creme schwören für kleinere Falten Was ja auch fettlösliche Substanzen sind.
    BEi größeren Falten bezweifele ich, dass irgendeine Creme was bringen wird.
    "Live as if you were to die tomorrow, learn as if you were to live forever."

    (Maria Mitchell / Mahatma Gandhi)



  4. #4
    Platin Mitglied
    Registriert seit
    01.11.2001
    Beiträge
    638
    Ich dachte immer, dass Voltaren die Haut penetriert, weil Alkohol darin enthalten ist... und die gute alte Mobilat, die nur aus Fett besteht, nichts nützt...?!



  5. #5
    Pract.med. Avatar von CHALi
    Registriert seit
    03.09.2006
    Ort
    Ruhrpott
    Semester:
    Fertig :)
    Beiträge
    417
    Cool. Danke für die Infos!!!!! Mit den Antifaltencremes habe ich ja noch lange Zeit... aber gut zu wissen.
    Dafür habe ich gegen die eine oder andere kleine Delle ne tolle Creme gefunden... Terproline body... teuer, aber wirkt super... (kleiner Tip für die Mädels)



MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2020