teaser bild
Seite 1 von 10 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 49
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    09.09.2007
    Ort
    wer weiß...
    Semester:
    -
    Beiträge
    24
    Hallo ihr,
    Ich bin neu hier und werde 2008 mein Abi machen.
    Mein Schnitt liegt im Moment bei 2,5,wird aber hoffentlich noch auf 2,2 - 2,3 hoch gehen.
    Ich möchte seit langem Zahnmedizin studieren. Bin da auch von der Familie her wohl vorbelastet
    Jetzt meine Frage. Mir wird immer gesagt "mach das blos nicht" etc. Jetzt habe ich hier im Forum rumgestöbert und habe gelesen das viele ZÄ bzw. studenten sagen sie würden sich den stress auch nichtmehr antun. Irgendwie macht mir das Angst. Nicht der Stress sondern die Aussagen der Studenten. Hab ich dann nur gestresste Studis mit schlechter Laune um mich rum oder wie ?

    Ich habe bei der ZVS nachgeschaut zwecks NC etc. Lese dort aber nur was von hier 20% da 20% blablubb. Von nem NC der mir klipp und klar sagt welche Note ich brauche les ich da nix. Ich würde jetzt gerne wissen wie meine Chancen mit nem Schnitt von 2,3 ca. stehen? Oder kann ichs gleich vergessen?

    Kann ich fürs Zahnmedizinstudium auch nen Medizinertest machen wie für Humanmedizin?

    Wäre für Antworten dankbar...

    Lg Lauren



    Kostenloses Seminar - 17.08. - Klarheit schaffen - Patientenverfügung - Jetzt anmelden
  2. #2
    Physiotherapeut Avatar von Arman
    Mitglied seit
    09.08.2006
    Ort
    HEIDELBERG
    Semester:
    5
    Beiträge
    2.015
    also mein Bruder studiert Zahnmedizin in Mainz, und klar muss er ne menge lernen, was man auch mit Stress gleichsetzen kann. Aber mein Gott, das ist bestimmt nicht mit der Hölle gleichzusetzen.
    Die meisten übertreiben gerne mal... vor allem, wenn sie eben selbst drinstecken.

    Ist sicherlich ein intensives Studium, aber für jeden zu schaffen, der Gas gibt und den die Materie interessiert.

    mit 2,3 ist es schwer einen Platz zu bekommen, aber nicht unmöglich.
    hier im Forum hat dieses Jahr eine mit 2,3 einen HM-Platz bekommen. Also ist es für ZM auch nicht unmöglich.
    Auch ein langer Weg braucht einen ersten Schritt !



    Kostenloses Seminar - 17.08. - Klarheit schaffen - Patientenverfügung - Jetzt anmelden
  3. #3
    Le Monsiéur
    Mitglied seit
    18.06.2005
    Semester:
    9
    Beiträge
    454
    Hi!
    Im moment sieht es so aus:
    mit 2,2 kommst du mit glück übers nachrückverfahren rein.
    solltest eher 2,1 oder sogar 2,0 anpeilen!



    Kostenloses Seminar - 17.08. - Klarheit schaffen - Patientenverfügung - Jetzt anmelden
  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    09.09.2007
    Ort
    wer weiß...
    Semester:
    -
    Beiträge
    24
    Naja unmöglich ist ja 2,0 oder sogar 1,9 ja auch nicht. Kommt auf die folgenden Klausuren etc. an. Es kann sich ja noch viel ändern... zum Guten oder zum Schlechten
    Aber ich bin was Noten angeht immer pessimist,deshalb geh ich jetzt mal von 2,2 - 2,3 aus. Aber ich werde natürlich keine Mühen scheuen. Immerhin kann ich mir eigentlich nichts anderes vorstellen als Medizin bzw. Zahnmedizin...

    Eine Frage habe ich noch. Wenn ich Kieferchirurg werden möchte. Bin ich dann beim Zahnmedizinstudium richtig oder ist das schonwieder Humanmedizin? Hab gegoogelt aber irgendwie nur Gegensätzliches gefunden. Teilweise wird gesagt dass das Studium der Human und Zahnmedizin bis zum Vorphysikum dasselbe ist. Andere sagen wieder das eine hat mit dem anderen nix zu tun. Deshalb macht mich das stutzig mit dem Kiefer bzw. Gesichtschirurg...

    Ach,ist das alles kompliziert... Aber Spannend!

    Lg Lauren



    Kostenloses Seminar - 17.08. - Klarheit schaffen - Patientenverfügung - Jetzt anmelden
  5. #5
    Diamanten Mitglied
    Mitglied seit
    04.04.2006
    Ort
    Im Norden
    Semester:
    Spezi, bitte!
    Beiträge
    1.398
    Für die MKG-Chirurgie musst du Zahn- und Humanmedizin studieren. Die Vorklinik unterscheidet sich schon bei beiden Fächern - schließlich haben die Zahnmediziner fünf Semester bis zum Physikum. Empfehlenswert ist es aber auf alle Fälle, wenn du erst Humanmedizin machst, weil du dann mehr Scheine angerechnet bekommst und schneller durch die Zahnmedizin durchkommst (Problem: Anrechnung der Scheine in Zahnmedizin häufig nur noch als Zahnmediziner, um Quereinstieg zu verhindern).



    Kostenloses Seminar - 17.08. - Klarheit schaffen - Patientenverfügung - Jetzt anmelden
Seite 1 von 10 12345 ... LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook