teaser bild
Ergebnis 1 bis 3 von 3
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    09.10.2008
    Beiträge
    1
    Hallo liebe User,
    ich stehe wahrscheinlich noch nicht so kurz vor meinem Studium wie die meisten von euch, da ich noch ein halbes Jahr die Schulbank drücken muss.
    Dennoch bin ich besonders an euren Erfahrungen und eventuellen Empfehlungen im Punkte Zivildienst interessiert und würde mich sehr über einige nette Tipps freuen.
    Besonders bei der Zivildienststelle (ich würde gerne was mit Natur- und Umweltschutz machen, oder meinen Zividienst im Ausland leisten) und bei der Bewerbung mit Motivationsschreiben etc.



    Intensivkurs M3/ Kenntnisprüfung - 03.08. - 28.10.2024 - [Klick hier!]
  2. #2
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    17.06.2008
    Beiträge
    514
    Wenn es dir erlaubt ist, würde ich, wenn ich die Wahl hätte, aufjedenfall im Ausland machen. 3 Freunde sind gerade dran (einer in Srilanka, einer in Kanada und einer in Argentinien) und sie berichten postiv. Gleichzeitig höre ich von alten Schulkollegen, dass sie an dem Zivi, den sie gerade machen, kaputt gehen, weil er doch anders ist als erwartet(viele denken nämlich, och hauptsache endlich Geld in der Tasche und Abwechslung). Natürlich gibt es in beiden Fällen, solche und solche Beispiele, aber ich glaube so eine Auslandserfahrung prägt dein ganzes Leben!



    Intensivkurs M3/ Kenntnisprüfung - 03.08. - 28.10.2024 - [Klick hier!]
  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    27.10.2006
    Ort
    Bonn
    Beiträge
    1.068
    Wenn du den Dienst im Krankenhaus ableistest, kannst du dir schonmal die 3 Monate Pflegepraktikum sparen. Das is schon was wert. Wenn du aber eh 8 oder 10 Semester warten musst, hats weniger Sinn weil das ja meines Wissens (korrigiert mich wenn ich irre) nicht mehr als 2 Jahre zwischen KPP und Studienbeginn liegen dürfen, zumindest ist's in NRW so.
    "Und ich stehe am Rand eines verrückten Abgrunds. Und da muss ich alle fangen, bevor sie in den Abgrund fallen - also, wenn sie rennen und nicht aufpassen, wo sie hinlaufen, dann muss ich irgendwie rauskommen und sie fangen. Und das würde ich den ganzen Tag lang machen. Ich wäre einfach der Fänger im Roggen und so. Ich weiß, es ist verrückt, aber das ist das Einzige, das ich richtig gern wäre. Ich weiß, es ist verrückt."



    Intensivkurs M3/ Kenntnisprüfung - 03.08. - 28.10.2024 - [Klick hier!]

MEDI-LEARN bei Facebook