teaser bild
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 14
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    09.12.2007
    Beiträge
    94

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Ich bin neu in der Klinik und frage mich wie ich Pharma lernen soll. Muss man alle Handelsnamen wissen?Reichen wirkstoffnamen? Gibt es ein Prinzip?
    Bitte um Tipps



    Viku - Wissen to go! - Lernen wo und wann immer du willst - [Jetzt reinschauen - klick hier]
  2. #2
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    14.10.2008
    Beiträge
    6
    Also bei uns musste man überhaupt keinen Handelsnamen wissen, auch keine Dosierungen. Guckst Du später in der Klinik sowieso wieder nach.

    Und wie man das am besten lernt ? Für mich ist der didaktische Schlüssel immer der Wirkmechanismus. Wenn man den kapiert hat, ergeben sich häufig Neben- und Wechselwirkungen von selbst.



    Viku - Wissen to go! - Lernen wo und wann immer du willst - [Jetzt reinschauen - klick hier]
  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    17.10.2008
    Ort
    Hamburg
    Semester:
    12
    Beiträge
    6
    Zitat Zitat von Sönke0815
    Also bei uns musste man überhaupt keinen Handelsnamen wissen, auch keine Dosierungen. Guckst Du später in der Klinik sowieso wieder nach.
    Ja, das wurde uns auch immer wieder erzählt...- Freinamen bringen Dir in der Klinik aber trotzdem nix, weil jeder "Antra", "Arterenol" oder "Lasix" sagt und keine Sau den Wirkstoffnamen/Freinamen irgendwo hinschreibt. Und dann beim Examen stehen auch zu 90% die Produktnamen da und es wird genau das Wissen danach abgefragt.
    Daher würde ich absolut dazu raten, einfach beide Namen IMMER zu lernen. Erleichtert die Sache in JEDER Situation total...-

    Dosiswissen ist in der Tat nich so bedeutend...- Die ungefähre Einheit solle man einschätzen können... Gramm, Milligramm etc.

    Zitat Zitat von Sönke0815
    Und wie man das am besten lernt ? Für mich ist der didaktische Schlüssel immer der Wirkmechanismus. Wenn man den kapiert hat, ergeben sich häufig Neben- und Wechselwirkungen von selbst.
    Lol...- Du sprichst hier aber nicht von Antidepressiva, Antipsychotika und so, ne? Also ganz ehrlich, auch diese Regel würde ich nicht 100% gelten lassen. Ein gutes Stück ist immer noch stures Auswendiglernen....



    Viku - Wissen to go! - Lernen wo und wann immer du willst - [Jetzt reinschauen - klick hier]
  4. #4
    Gedankenverbrecher Avatar von hypnose-kroete.de
    Mitglied seit
    10.10.2008
    Ort
    HIER™
    Semester:
    Zustand nach
    Beiträge
    354
    Zitat Zitat von Fibbes
    Lol...- Du sprichst hier aber nicht von Antidepressiva, Antipsychotika und so, ne? Also ganz ehrlich, auch diese Regel würde ich nicht 100% gelten lassen. Ein gutes Stück ist immer noch stures Auswendiglernen....
    Schlimme Einstellung...



    Viku - Wissen to go! - Lernen wo und wann immer du willst - [Jetzt reinschauen - klick hier]
  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    17.10.2008
    Ort
    Hamburg
    Semester:
    12
    Beiträge
    6
    Zitat Zitat von hypnose-kroete.de
    Schlimme Einstellung...
    Also Du kannst mir die Wirkungsweise und die Nebenwirkungen von zwei Medikamenten, die beide (vermuteterweise) auf das gleiche Neurotransmittersystem wirken und von denen eines dick und das andere dünn macht erklären, ja? Dann bekommste wahrscheinlich bald den Nobelpreis...



    Viku - Wissen to go! - Lernen wo und wann immer du willst - [Jetzt reinschauen - klick hier]
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2020