teaser bild
Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 19
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Platin Mitglied
    Mitglied seit
    23.05.2009
    Ort
    nördlich
    Semester:
    4. WBJ Anästhesie
    Beiträge
    581
    Hallo,

    ich habe gerade mein Abi gemacht und rechne damit, dass dabei ein Schnitt von 1,9 rauskommen wird...also alles andere als gute Voraussetzungen für Medizin...leider.

    Ich habe zwar einen Plan B (wenn das mit dem Studium erstmal nicht klappt), aber trotzdem würde ich gern versuchen übers AdH sofort irgendwo reinzukommen.
    Jetzt bin ich grad dabei, mich durch den ZVS-Dschungel zu schlagen und hab mir mal angeguckt, auf was die jeweiligen Unis bei den AdHs achten.
    Ich denke, dass ich bei den Unis, die Auswahlgesprähe anbieten, die größten Chancen haben und wollte mich deshalb vorrangig bei denen bewerben.

    Es gibt aber auch Unis, wie z.B. Gießen, bei denen steht:

    Vorauswahl: Nein

    Auswahl: Durchschnittsnote



    Ich verstehe leider nicht genau, was das bedeutet?! Heißt das, dass die 60% der Plätze, die über AdH vergeben werden, auch einfach nur über die Abidurchschnittsnote vergeben werden? Es gibt also keine Auswahlgespräche und auch nicht die Möglichkeit über seine Leistungskurse seinen Rang zu verbessern?
    Wenn es also nur nach Durchschnittsnote geht, ist es für mich also ziemlich sinnlos, mich da mit 1,9 (vllt. auch 1,8) zu bewerben oder?

    Ich hoffe, ihr könnt mir helfen, wie das zu verstehen ist, weil ich mich nicht bei Unis bewerben möchte, bei denen ich sowieso überhaupt keine Chance haben werde
    Nochmal auf den Punkt gebracht, habe ich das mit Gießen jetzt so verstanden, dass quasi 80% der Studienplätze an die Abiturbesten vergeben werden und 20% an die "Wartzeitsammler". Richtig?

    Vielen Dank!

    edit: Was ich noch fragen wollte: Sieht es wenigstens ganz gut aus, nach 3 Jahren (ich will ne Ausbildung zur GuKP machen) übers AdH reinzukommen? Manche Unis bonieren diese Ausbildung ja und ich hab mir gedacht, dass das vllt. auch im Auswahlgespräch etwas "Eindruck" machen könnte (auch wenn mir natürlich klar ist, dass das vorrangig ein Pflegeberuf ist und nicht viel mit Arzt zu tun hat^^). Denn 5 Jahre oder mehr, also über Wartezeit reinzukommen, wäre wirklich sehr frustrierend.
    Geändert von mary-09 (23.05.2009 um 22:17 Uhr)



    Welcher Facharzt? - Interaktives Tool zur Facharztwahl - [Klick hier]
  2. #2
    Diamanten Mitglied
    Mitglied seit
    02.07.2008
    Semester:
    5. WBJ
    Beiträge
    1.515
    Hallo Mary:

    Ja, das mit Gießen hast du richtig verstanden. Wenn da steht "Nur Durchschnittsnote", dann zählt nur deine DN. Letztes JAhr wars 1,6 da.. Also wohl eher ziemlich sinnlos dich da mit 1,9 zu bewerben.
    Auswahlgespräche sind auf alle Fälle ein gutes Kriterium, evtl. wäre auch noch der Ham-NAt was für dich (Ist son Naturwissenschaftstest in Hamburg, da werden 700 Bewerber zu eingeladen. Allerdings musst du HAmburg dafür auf OP1 setzen), dürfte aber allgemein recht schwierig sein, dieses Wintersemester mit 1,9 reinzukommen.

    Für nächstes Jahr wäre vielleicht der TMS eine Option. Wenn du den sehr gut bestehst, dürftest du bei den Unis, die den berücksichtigen (weiß jetzt nicht genau,w elche das sind, auf alle Fälle die BAden-Württembergischen und noch ein paar andere) ne ganz ordentliche Chance haben. Ausbildung bringt natürlcih bei einigen Unis auch Bonus.

    Liebe Grüße und viel Erfolg!

    Elena



    Welcher Facharzt? - Interaktives Tool zur Facharztwahl - [Klick hier]
  3. #3
    Platin Mitglied
    Mitglied seit
    23.05.2009
    Ort
    nördlich
    Semester:
    4. WBJ Anästhesie
    Beiträge
    581
    Danke! das hilft mir schonmal weiter und ich kann meine Liste mit den Unis, die in Frage kommen, schon wieder etwas kürzen ;) (sind eh noch viel zu viele^^).
    Den TMS wollte ich mir jetzt mitten im Abistress nicht auch noch antun (soweit ich weiß, kann man den ja auch nur 1mal machen...also nur 1 Chance), aber für nächstes Jahr wär das wohl auch noch ne gute Möglichkeit.

    Ich versuchs einfach mal, damit ich wenigstens schonmal genau weiß, wie´s funktioniert und vielleicht ist das Abi ja auch besser geworden als ich erwarte...abwarten
    Hauptsache es klappt nach 3 Jahren, das wär echt super!



    Welcher Facharzt? - Interaktives Tool zur Facharztwahl - [Klick hier]
  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    25.05.2009
    Ort
    Jena
    Semester:
    präEx
    Beiträge
    94
    Ich rechne mal vor anhand der WS08/09 Grenzen:

    Madgeburg: (0,6*1,9=1,14)+(0,4*1=0,4)=1,54 -> läge unter der Grenze 1,6!
    Kiel: 0,5 Bonus auf den NC für 15 Punkte im letzten Abi Jahr bzw. in der Prüfung in einschlägigen Fächern -> 1,4 bei dir -> Grenze war 1,3 wäre vll. eine interessante Option zum drauf hoffen zumal Kiel nicht nach Ortspräferenz vorauswählt
    Greifswald: 50% rein nach Gespräch bei einer absolut schaffbaren Vorauswahl, müsste aber 1. OP sein und schließt damit einige der anderen Unis aus
    Göttingen: führt auch Auswahlgespräche mit den Leuten aus der 1. OP

    Wenn du dich gut darstellen kannst und wirklich motiviert bist wäre solch ein Auswahlgespräch doch eine gute Chance. Ansonsten versuchs in Madgeburg mit OP 1 und hoff, dass alles so bleibt mit den Grenzen!



    Welcher Facharzt? - Interaktives Tool zur Facharztwahl - [Klick hier]
  5. #5
    Platin Mitglied Avatar von Sternenprinzessin
    Mitglied seit
    22.04.2008
    Ort
    Magdeburg
    Beiträge
    728
    Ist es in Magdeburg nicht so, dass diese Multiplikation von Abischnitt und OP nur für die Vorauswahl gilt und danach nochmal nach DS sortiert wird und da die Grenze bei 1,6 lag? Also hätte mary mit einem 1,9-Schnitt dort doch eh keine Chancen?
    How hard can it be?



    Welcher Facharzt? - Interaktives Tool zur Facharztwahl - [Klick hier]
Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Hamburger Chaussee 345, 24113 Kiel 1996-2021