teaser bild
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 6 bis 8 von 8
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #6
    *hat sich verabschiedet* Avatar von hennessy
    Mitglied seit
    27.02.2007
    Beiträge
    5.925
    auf jeden Fall Zahntechnik. Gerade in der Vorklinik sind immer wieder Leute am Verzweifeln, weil sie noch nie beispielsweise mit Gips oder Wachs gearbeitet haben. Ein Zahntechniker dagegen spielt sich damit und hat daher eindeutig einen großen Vorteil, der sich auch in der Klinik fortsetzt. Manche Profs (vor allem in der Prothetik) nehmen vornehmlich Assis, die auch Zahntechniker sind.
    Ein Freund ist jemand, der Dich durchschaut
    und trotzdem nicht enttäuscht ist



    Kostenloses Seminar - 17.08. - Klarheit schaffen - Patientenverfügung - Jetzt anmelden
  2. #7
    Assistenzzahnärztin Avatar von Sternchen983
    Mitglied seit
    22.05.2003
    Ort
    Hamburg
    Semester:
    fertig...auf dem Weg in die Realität =)
    Beiträge
    172
    Zahntechnik wird dir sehr viel bringen.In der Vorklinik hast du diverse praktische Kurse, wo du zum Beispiel Kronen, Brücken oder Prothesen herstellen mußt.Und im klinischen Teil mußt du dann auch manche Patientenarbeiten selber machen. Wenn du dann vernünftig gelernt hast, wie das alles richtig funktioniert, hast du schon einen großen Vorteil, da das an der Uni manchmal leider zu kurz kommt.
    Ich hab auch immer gedacht, dass ich gerne Zahntechniker wäre =)
    Also man kann das Studium auch ohne ne Zahntechnikerausbildung gut schaffen, aber ein Vorteil wäre es bestimmt!Und wenn du dich später bewirbst, hast du bestimmt auch Pluspunkte!
    Viele Grüße!!
    Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren!



    Kostenloses Seminar - 17.08. - Klarheit schaffen - Patientenverfügung - Jetzt anmelden
  3. #8
    Zahni90
    Guest
    *schieb* *schieb*



    Kostenloses Seminar - 17.08. - Klarheit schaffen - Patientenverfügung - Jetzt anmelden
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

MEDI-LEARN bei Facebook