teaser bild
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 6 bis 10 von 10
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #6
    Diamanten Mitglied Avatar von leofgyth77
    Mitglied seit
    27.10.2008
    Ort
    erlangen
    Semester:
    1. klinisches
    Beiträge
    1.514
    ich kann leider nicht so gut ausm buch lernen und schreib deswegen alles zusammen..ist zwar zeitaufwendig, aber wenn man mitm kopf bei der sache ist, bleibt auch was hängen.
    ich fang deswegen immer ziemlich früh an, dass ich meistens so ne woche vor der klausur damit durch bin und dann "nur noch" lernen muss. ich lern mich einfach leichter mit meiner eigenen schrift.

    ansonsten kommt man durch studium schon ins lernen rein...ich konnte am anfang auch nicht mehr wie 1 oder 1,5 stunden ohne unterbrechung lernen.
    Auch ein Schritt zurück ist oft ein Schritt zum Ziel.



    Dein Begleiter durchs Medizinstudium! - Kostenlose Lernposter für dich - [Klick hier]
  2. #7
    Göttingen Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    12.10.2008
    Ort
    Erlangen
    Semester:
    10
    Beiträge
    173
    wie etz ja schon öfter gesagt, is alles trainingssache oder besser gesagt, man gewöhnt sich halt an alles.

    für mich is inzwischen wirklich das a und o, zum lernen in die bib zu gehen. das hats mir leichter gemacht, der rest hat sich dann von allein ergeben.



    Dein Begleiter durchs Medizinstudium! - Kostenlose Lernposter für dich - [Klick hier]
  3. #8
    Gold Mitglied Avatar von expecting
    Mitglied seit
    02.05.2007
    Beiträge
    351
    Ich bin auch keine tolle Lernerin, hab keine besonderen Methoden, kann mich meistens nicht gut konzentrieren, Rausschreiben bringt mir nichts, usw. Aber ich glaube mir kommt bei Medizin eindeutig das Kreuzen zugute. Vielleicht wäre das bei dir ja auch so?

    Beim Kreuzen wiederholt man ja das, was man vorher gelernt hat. Und man merkt, wo man Lücken hat, kann diese dann auffüllen, und merkt dann eine Steigerung in der "Kreuzleistung", was ich sehr angenehm finde. Ist bestimmt gut fürs Belohnungsystem im Hirn


    Mein "System" sieht also so aus, dass ich mich mit dem entsprechenden Medilearn-Heft und ggf. noch dem größeren Buch dazu ins Bett leg, ca. ne halbe Stund lern, einschlafe (unvermeidbar leider ...), dann irgendwann wieder ne halbe Stunde, und so weiter. Wenn ich das Thema dann irgendwann durchhab, nehm ich mir die Altklausuren vor und kreuze da selektiv nur die Fragen zu dem Thema, das ich gerade gelernt hab. Und merke dann eben, was mir noch fehlt, wo ich nur oberflächlich gelernt hab, usw.
    Vor allem bekomme ich durch das Kreuzen auch ein Gefühl dafür, was wirklich wichtig ist bzw. was häufig gefragt wird. Das finde ich sehr wichtig, denn man kann sich an unwichtigen Details echt kaputt lernen, ohne dass es im Endeffekt was bringt.


    Das ist nur meine Erfahrung, aber vielleicht ermutigt dich das ja



    Dein Begleiter durchs Medizinstudium! - Kostenlose Lernposter für dich - [Klick hier]
  4. #9
    Diamanten Mitglied Avatar von leofgyth77
    Mitglied seit
    27.10.2008
    Ort
    erlangen
    Semester:
    1. klinisches
    Beiträge
    1.514
    ja..bei klausuren, die bei uns mc waren, hab ich auch gekreuzt..allerdings sind das bei uns leider bis jetzt die wenigsten gewesen...
    grad anatomie, physik, chemie, histo und so weiter waren alle mit offenen fragen. bzw mündlich...
    aber wenn man mc klausuren hat, ist kreuzen super!
    Auch ein Schritt zurück ist oft ein Schritt zum Ziel.



    Dein Begleiter durchs Medizinstudium! - Kostenlose Lernposter für dich - [Klick hier]
  5. #10
    44er Bizeps
    Mitglied seit
    22.11.2009
    Beiträge
    651
    Ich glaube ja immernoch, dass es ehr hilfreich ist, sich eine sog. Leitfrage zu stellen. Dadurch filtert man sich aus dem Text die Information, die einem für das Verständnis eines konkreten Zusammenhangs Aufschluss gibt. Der AHA-Effekt sorgt außerdem dafür, dass alles einigermapen gut hängen bleibt und man den Stoff eher behält.

    LG

    _

    Ich trainiere Beine nicht, weil man sie im Club nicht sieht.
    Lieber eine Mahlzeit weniger am Tag und dafür eine Rolex am Handgelenk.

    _



    Dein Begleiter durchs Medizinstudium! - Kostenlose Lernposter für dich - [Klick hier]
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

MEDI-LEARN bei Facebook