teaser bild
Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 22
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Durch den Wind Avatar von stud_tir
    Mitglied seit
    18.12.2007
    Ort
    Tübingen
    Semester:
    Diplomarbeit Bioinformatik
    Beiträge
    380
    Hallo,

    im Wintersemester hatte ich einen Studienplatz Humanmedizin an der Uni Tübingen - konnte diesen dann aber nicht antreten, da eine studentische Arbeit (und damit meine Diplomarbeit) sich zu sehr verzögert hatte.

    Jetzt habe ich mich zum Sommersemester erneut beworben, mit der Auskunft, dass ich bestimmte Dokumente nicht erneut an die Uni schicken müsste .. und jetzt stellt sich heraus, diese Info war falsch. Ich habe also die Frist verpasst und gehe momentan davon aus, dass ich dann nicht im Sommersemester anfangen kann.

    Zum Wintersemester werde ich 27 Jahre alt sein. Ich bin gerade frustriert wie noch was, weil sich mein erstes Studium dauernd verzögert hat (und ja, ich kann teilweise was dafür, teilweise aber eben auch nicht. Und das NERVT).

    Meine Motivation für ein weiteres Studium liegt gerade total am Boden. Ärzte sagen mir "Lass es, wenn Du erst mit 33 mit dem Studium fertig bist, kannst Du nie Karriere machen", Kommilitonen erklären mich für verrückt und finanziell ist das Ganze sowieso wahnsinn. Und jetzt kommt noch das dazu.

    Sorry fürs ausheulen, aber das musste jetzt einfach raus.
    Das Feuerwerk ist nicht nur zum Verderben Land und Leut, sondern vielmehr auch zur Augenlust und Rekreation, ja zur Erquickung des Menschenherzen.






    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  2. #2
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    17.06.2008
    Beiträge
    514
    Naja ein halbes Jahr später ist nicht die Welt. Shit happens.
    Die Zeit kannst du ja trotzdem sinnvoll nutzen. kA ne Weltreise/Geld verdienen und zurücklegen/KKP/HarryPotter10 schreiben/usw
    (hät ich ein halbes Jahr frei: Jeden Tag ins Fitnesscenter workout, jeden Tag laufen, evtl Kurzgeschichten schreiben, 4 mal die Woche feiern gehen (wenns sein muss allein) und darunter min. 2 mal besoffen und für paar Monate nach Süd-Ost-Asien mit meinem Rucksack *träum)


    Musst dir vorstellen, dass du mit 33, wenn du fertig bist, nochmal so viele Jahre als Arzt arbeiten kannst.

    "Lass es, wenn Du erst mit 33 mit dem Studium fertig bist, kannst Du nie Karriere machen"
    Selbst wenn es stimmt (hab kA): Vll ist es etwas idealistisch gedacht, aber Arzt wird man nicht um Karriere zu machen.



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    07.09.2004
    Ort
    Bonn
    Semester:
    4. vk
    Beiträge
    77
    Zitat Zitat von stud_tir Beitrag anzeigen
    Ärzte sagen mir "Lass es, wenn Du erst mit 33 mit dem Studium fertig bist, kannst Du nie Karriere machen", Kommilitonen erklären mich für verrückt und finanziell ist das Ganze sowieso wahnsinn. Und jetzt kommt noch das dazu.
    Ich kenne zwei Leute, die mit 30 angefangen haben zu studieren.

    Beide sind fabelhafte Ärzte geworden. Und dass die "Karriere" nur und ausschließlich vom Studienbeginnsalter abhängt, glaube ich ehrlich nicht.
    "Und, war was besonderes?"
    "Eigentlich nicht. Ich wurde der imaginäre Freund einer zukünftigen Aristokratin, hatte ne Schlägerei mit nem Uhrwerk... oh, und ich hab ein Pferd gefunden."



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    06.09.2004
    Beiträge
    121
    Wenn ich in den letzten Jahren eins gemerkt habe, dann ist es, dass oftmals 90 % der leute keine ahnung haben und meinen das ihr weg der einzig wahre ist.

    Ich kenne mittlerweile so einige Leute, die gleich nach dem abi angefangen haben zu studieren, z.t. fast fertig aber unglücklich weils doch nicht das gewünschte fach war oder weil sie noch nix gesehen haben außer schule und uni und es wird noch interessanter - ich freu mich schon drauf - wenn sie dann anfangen zu arbeiten und merken, dass sie das noch ca 35-40 jahre machen müssen. dann ist das geheule groß (natürlich nicht bei allen!)

    du mußt dir nur eins klar machen. Es geht um dein leben und darum was dir gefällt, du musst deine entscheidungen nur vor dir rechtfertigen können und sonst bist du keinem etwas schuldig. Es geht um dich und nicht um deine kommilitonen oder irgendwelche ärzte. ich hab selber ein paar jahre gebraucht bis ich das verstanden habe. und nun bin ich viel gelassener und sehe der zukunft mit spannung entgegen, ich bin 25 und werd hoffe ich SoSe genommen... ich freu mich schon drauf wieder zu lernen und neue erfahrungen zu machen... meine "jugend" habe ich zum glück nicht nur im Zimmer mit einem haufen büchern verbrigen müssen.

    Zur Karriere: Wenn jmd nix drauf hat, dann kann der noch so früh angefangen haben zu studieren und wird trotzdem nie karriere machen. wer meint der frühe Abschluss macht eine Karriere aus, der gehört zu den obigen 90 %

    setze deine eigenen prioritäten und ziele und lebe nach deinen vorstellungen und nicht nach denen fremder leute... fremdbestimmt werden wir auch so schon genug

    daumen hoch



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  5. #5
    PalimPalim! Avatar von epeline
    Mitglied seit
    16.02.2009
    Ort
    Krabbelgruppe
    Semester:
    Keine mehr
    Beiträge
    8.735
    Zitat Zitat von Artus Beitrag anzeigen
    Ich kenne mittlerweile so einige Leute, die gleich nach dem abi angefangen haben zu studieren, z.t. fast fertig aber unglücklich weils doch nicht das gewünschte fach war oder weil sie noch nix gesehen haben außer schule und uni und es wird noch interessanter - ich freu mich schon drauf - wenn sie dann anfangen zu arbeiten und merken, dass sie das noch ca 35-40 jahre machen müssen. dann ist das geheule groß (natürlich nicht bei allen!)
    böse zungen würde hier jetzt vielleicht behaupten, ein klein bisschen neid eines wartenden raus zu hören sorry, bei so sätzen kann ich mir echt nie was verkneifen. geht in die richtung, dass leute mit guten noten schlechte ärzte werden u so, und jeder der früh anfängt später mit seinem leben nicht klar kommt und so, da wollen wir doch jetzt nicht wieder hin

    aaaaaalso, zum threadersteller:
    ich kann deinen frust verstehen, du weißt jetzt sicher uach gar nicht so genau, wie du das halbe jahr rumkriegen sollst. aber komm, du sagst doch selbst, dass du spät dran bist, was machen die paar monate da denn noch. wie oben schon erwähnt gibt es ja doch einiges, womit du die füllen kannst. kpp zum beispiel, das bringt dir auch fürs studium was. oder mal verreisen. hätte ich zeit (und das nötige geld) würd ich da nur irgendwo auf dem globus rumschwirren.
    und, du bist definitiv nicht zu alt. es gibt wesentlich ältere leute beim studium und du bist auch nicht allein auf weiter flur als zweitstudent. da gibt es mehr als du glaubst, genauso wie es mehr ältere studenten gibt, als du vielleicht denkst. lass dich nicht verunsichern. du machst schon deinen weg.
    und ganz ehrlich, du bist mit 33 dann fertig. das ist doch kein alter. da muss man wirklich nicht von karriereaus sprechen. lass dir da nichts einreden! erstmal beruhigen von dem frust, du weißt nun, wie es beim nächsten mal klappt und entspann dich.
    dann heißts durchstarten!!! *daumen hoch!*



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook