teaser bild
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 6 bis 10 von 12
Forensuche

Thema: Uniwechsel

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #6
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    27.03.2006
    Ort
    Uni Heidelberg
    Beiträge
    225
    Nach welchen Kriterien richtet sich denn die Platzvergabe im höheren Semester? Werden ausländische Quereinsteiger den innländischen bevorzugt?
    Also ausländische Quereinsteiger werden den innländischen sicher nicht bevorzugt, viele Unis nehmen gar keine ausländischen Quereinsteiger.
    Bisher wurde allerdings, von einigen Unis, der ungarische Physikumsschnitt dem deutschen gleichgesetzt. Dies war oder ist in Ulm,Heidelberg,Mannheim,Freiburg der Fall. Diese Unis hatten zusammen bisher immer 100-200 Plätze für das 5. Semester diese gingen an Ungarn sowie an deutsche Ortswechsler oder Teilstudienplätzler...
    Ein paar wenige Unis wie Rostock, Jena... haben soweit ich weis ihre Plätze verlost.
    Bei den meisten Unis kommt man als "ausländischer Quereinsteiger" an letzter Stelle.

    Sollte man Auslandsaufenthalte auch mitschicken?, "Ich war beispielsweise für ein halbes Jahr bei einem Projekt in Südafrika ."
    Ich würde mich an die Vorgaben der Uni halten, meistens muss man online ein Formular ausfüllen und dies dann unterschrieben hinschicken. Wenn die Vorgaben einen Lebenslauf usw. verlangen kannst du das ja einbringen.


    Was denken eigentlich die deutschen Unis / Studenten so über die Vorklinik in Ungarn?.
    Im Unialltag ist das soweit vollig egal, also hab noch von keinem Prof. etwas negatives gehört. Es weis auch keiner, dass man in Ungarn war.

    Von den Studenten her gibt es unterschiedliche Meinungen, die einen sind intressiert und aufgeschlossen. Manch einer ist aber auch sehr negativ zu dem ganzen Thema eingestellt. Ist zum Teil vllt. auch verständlich wenn der ein oder andere 5 Jahre warten musste, weil er nicht einfach so 30.000 € übrig hatte.
    Vom Studium her muss man sich da nichts sagen lassen, man schafft das hier genausogut wie die deutschen Kollegen.



    Dein Begleiter durchs Medizinstudium! - Kostenlose Lernposter für dich - [Klick hier]
  2. #7
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    12.03.2010
    Beiträge
    4
    Zitat Zitat von Grog Beitrag anzeigen
    ... meine Erfahrung:
    Es zählt vor allem die Physikumsnote!
    Wer dieses Jahr einen Schnitt von besser als 4,5 (in deutschen Noten 1,5) hatte, bekam fast sicher einen Platz, wer nicht sollte alle anderen Möglichkeiten ausnutzen...
    Ich bin momentan ungefähr bei 4.5. Was wären andere Möglichkeiten?



    Dein Begleiter durchs Medizinstudium! - Kostenlose Lernposter für dich - [Klick hier]
  3. #8
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    01.07.2009
    Ort
    Riga
    Semester:
    2
    Beiträge
    80
    witzig.. ich habe fast das selbe problem..
    nur habe ich das 1. semester beendet und bin gerade im zweiten. aber habe mich beurlauben lassen, weil ich noch 2 scheine aus dem 1. semester nacholen muss.

    selbst wenn das lpa nur teilleistungen anerkennt aus dem 1. semester ist es nicht möglich, einfach mal mit dem dekan der jeweiligen fakultät zu sprechen?

    um irgendwie an einen platz ins 1. semester zu bekommen? da mal letztendlich schon einige scheine hat?


    achtung gehört nicht zum thread:

    ich studiere in lettland und kann nur davon abraten und es ist total schwachsinnig 30T euro für die ausbildung hinzublättern. wir bezahlen hier 8900, aber ich muss sagen da setzt einfach mein verstand ein, dass geld nicht zu zahlen, weil sie damit nicht die studienbedinungen verbessern, sondern das korrupte sozialsystem des staates. ...



    Dein Begleiter durchs Medizinstudium! - Kostenlose Lernposter für dich - [Klick hier]
  4. #9
    Klinik!
    Mitglied seit
    26.04.2009
    Beiträge
    878
    Zitat Zitat von Grog Beitrag anzeigen
    Wer dieses Jahr einen Schnitt von besser als 4,5 (in deutschen Noten 1,5) hatte, bekam fast sicher einen Platz, wer nicht sollte alle anderen Möglichkeiten ausnutzen...
    Ne 1 ins Deutschland entspricht aber einer 6 in Ungarn.
    Das heißt ein Schnitt von 4,5 in Ungarn entsprich einer 2,5 in Deutschland, und nicht einer 1,5.



    Dein Begleiter durchs Medizinstudium! - Kostenlose Lernposter für dich - [Klick hier]
  5. #10
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    12.03.2010
    Beiträge
    4
    Zitat Zitat von Medi2009 Beitrag anzeigen
    Ne 1 ins Deutschland entspricht aber einer 6 in Ungarn.
    Das heißt ein Schnitt von 4,5 in Ungarn entsprich einer 2,5 in Deutschland, und nicht einer 1,5.
    das ist nicht ganz richtig:
    In Ungarn geht es, wie schon gesagt von 1-5.
    eine 1 entspricht: ungenügend (durchgefallen) etwa
    eine 5 einer 1,0

    Ich hatte auf jeden Fall noch in keinem Fach die Möglichkeit auf eine 6.

    liebe Grüße Micha



    Dein Begleiter durchs Medizinstudium! - Kostenlose Lernposter für dich - [Klick hier]
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook