teaser bild
Seite 1 von 15 1234511 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 71
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    11.09.2009
    Beiträge
    11
    Hallo,

    Ich habe kurzfristig noch eine Zulassung für Gießen (HM) erhalten. Eigentlich hatte ich HM bereits abgeschrieben und habe mich bereits für ein anderes Fach an meinem Heimatort eingeschrieben. Entsprechend überrascht war ich, als der Zulassungbescheid bei mir eintraf. Neben dem Problem der Wohnungssuche stellt sich mir die Frage, ob ich das Studium fachlich bzw. menschlich bewältigen kann.Physik und Chemie habe ich abgewählt, wohingegen Bio immer interessant für mich war.
    Ein Pflegepraktikum wurde von mir noch nicht abgeleistet. Ehrlich gesagt, befällt mich auch ein leicht unwohles Gefühl, wenn ich daran denke, andere, insbesondere ältere Menschen zu waschen, oder gar beim Toilettengang zu bekleiden und zu unterstützen. Ich schätze diesen intensiven und zugleich intimen Kontakt zu ,für mich, vollkommen fremden Menschen nicht. Das bezieht sich insbesondere auf solche Patieten die bereits dement o.ä. sind. Ich betrachte das Pflegepratikum somit als notwendiges übel, aber keinesfalls als etwas, dass mir Freude bereiten würde.
    Wie war es bei euch, habt ihr ähnliche Erfahrungen ggemacht, oder würdet ihr mir aufgrund der von mir geschilderten Problematik abraten ? Ist es überhaupt realistsich das Pflegepratikum in den Semesterferien abzuleisten oder würdet ihr Anraten ein Urlaubssemester zu nehmen ?
    Wäre Klasse,wenn ihr mir weiterhelfen könntet.



    Die MB-Echtzeit-App - Zur elektronischen Zeiterfassung - [Klick hier]
  2. #2
    Platin Mitglied
    Mitglied seit
    14.02.2010
    Ort
    Homburg
    Semester:
    IV
    Beiträge
    573
    Um ehrlich zu sein hatte ich ungefähr die gleiche Problematik beim Pflegepraktikum.
    Die Pflege 'ekelt' mich zwar nicht an, wie manche Leute auch schon geschrieben haben, aber ich hab ein Problem damit, gestandene Leute so zu behandeln. Ich weiß, ich weiß, diese Menschen sind krank und auf Hilfe angewiesen und doch tut mir das einfach Leid für die Menschen und ich hab auch beim Gedanken daran ein sehr unwohles Gefühl.
    Das können manche jetzt dumm finden, aber so gehts mir nun mal.
    Hab mich dann dazu entschlossen, mein Praktikum auf ner Kinderstation zu machen, weil ich bei Kindern einfach keine Hemmschwelle hab.
    Vielleicht wär das ja auch ne Alternative für dich.

    Ob du nun fachlich oder menschlich für den Arztberuf geeignet bist... ich glaub, das musst du selber wissen. Die Bescheinigung kann dir niemand geben.



    Die MB-Echtzeit-App - Zur elektronischen Zeiterfassung - [Klick hier]
  3. #3
    föllig vertig Avatar von lottisworld
    Mitglied seit
    11.08.2009
    Ort
    Bulettenhölle
    Semester:
    2.WBJ
    Beiträge
    630
    Liebe(r) Cehok,
    ...wenn ich solche Beiträge lese, sträuben sich mir immer ein wenig die Nackenhaare.
    Ich meine, wenn man sich für die Bewerbung zum Studium der Humanmedizin entscheidet, sollte man sich doch vorher in irgendeiner Weise Gedanken gemacht haben, ob einem das Fach in irgendeiner Weise irgendetwas geben kann!
    Und dabei ist es auch nicht entscheidend, ob man Fach x oder y in der Schule abgewählt hat oder nicht.
    Hier im Forum gibt es jede Menge Leute, die alles dafür geben würden, einen jener Plätze zu bekommen und mit denen fühle ich jedesmal mit, wenn ich
    solche Beiträge lese!

    Zum Pflegepraktikum: Es umfasst 90 lächerliche Tage eines (hoffentlich langen) Lebens, man kann es super gut in den reichlich bemessenen Semesterferien ableisten und es ist NICHT SCHLIMM!
    In Deinem zukünftigen Medizinerleben werden Dir noch wesentlich schwerere Situationen bevorstehen, als einer armen kleinen Omi den Popo abzuwischen!

    Mein Rat: Wenn Du Dir nicht sicher bist, lass es sein!



    Die MB-Echtzeit-App - Zur elektronischen Zeiterfassung - [Klick hier]
  4. #4
    PalimPalim! Avatar von epeline
    Mitglied seit
    16.02.2009
    Ort
    Krabbelgruppe
    Semester:
    Keine mehr
    Beiträge
    8.722
    hey,
    also das pflegepraktikum schaffst du in den ferien.
    auch wenns dich überrascht, du bist nicht der erste, der bei studienantritt kein pflegepraktikum abgeleistet hat.
    ein urlaubssemester dafür? das wäre doch total überzogen. weiß auch gar nicht ob das geht, weil das kpp in der vorlesungsfreien zeit abgeleistet werden muss.
    das studium in gießen finde ich persönlich ganz gut. kannst ja mal im gießenfred nachlesen.
    ansonsten klingt es für mich etwas komisch, wenn du sagst, du kannst mit alten leuten nicht umgehen. das musst du auch als arzt und nicht nur in der pflege. davon abgesehen kannst du das kpp auch auf kinderstationen machen.
    vielleicht bist du auch einfach irgendwie verunsichert. wenn du wirklich arzt werden willst, würde ich es wagen. ich kann mir jedenfalls kein anderes studium für mich vorstellen.
    achja, und es sind nicht wenige, die auch nicht sonderlich viel spaß am hintern-abwischen haben



    Die MB-Echtzeit-App - Zur elektronischen Zeiterfassung - [Klick hier]
  5. #5
    unsensibel Avatar von Lava
    Mitglied seit
    20.11.2001
    Ort
    schon wieder woanders
    Semester:
    FA
    Beiträge
    29.412
    Zitat Zitat von lottisworld Beitrag anzeigen
    Liebe(r) Cehok,
    ...wenn ich solche Beiträge lese, sträuben sich mir immer ein wenig die Nackenhaare.
    Moment er/sie schreibt ja nur, ein Problem damit zu haben, ältere Menschen zu waschen, nicht, sie als Arzt zu behandelt. Das per se sagt nichts über die Eignung als Arzt aus. Es gibt genug Fachrichtungen, in denen man gaaanz ganz weit weg vom Patienten arbeitet.
    "tja" - a German reaction to the apocalypse, Dawn of the Gods, nuclear war, an alien attack or no bread in the house Moami



    Die MB-Echtzeit-App - Zur elektronischen Zeiterfassung - [Klick hier]
Seite 1 von 15 1234511 ... LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook