teaser bild
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 11
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    03.02.2003
    Beiträge
    10
    Hi!

    Ich habe vor, im WS 03/04 mit dem Medizinstudium anzufangen ( sofern das der ZVS gefällt ). Wahrscheinlich bekomme ich recht viel Bafoeg, ich hab das mal überschlagen. Allerdings hört man viel, dass das nicht unbedingt reicht (ich würde bei meinen Eltern ausziehen). Da stellt sich mir die Frage nach einem Nebenjob. Ist das mit dem Studium zu vereinbaren? Schafft man das zeitlich?

    In der 12./ Anfang 13. Klasse hab ich 3x pro Woche je 3h in einem Kaufhaus gearbeitet, und das empfand ich schon ziemlich als Belastung bei eigentlich nur 24 Schulstunden in der Woche. Ich hab dann auch recht schnell wieder aufgehört.

    Was meint Ihr? Ist das zu schaffen. Hat jemand schon Erfahrungen damit?????



    Welcher Facharzt? - Interaktives Tool zur Facharztwahl - [Klick hier]
  2. #2
    Redaktion MEDI-LEARN Avatar von DoktorW
    Mitglied seit
    06.03.2002
    Ort
    Bureau des médecins
    Semester:
    Gasmann
    Beiträge
    5.023
    Hallo,

    also ich arbeite als Aushilfe im Rettungsdienst und müsste vertraglich mindestens 40 Stunden erbringen. Das geht echt gut und meistens sind es auch noch mehr!
    Also vom Prinzip her geht das schon, ist zwar manchmal etwas stressig ab die meisten meiner Kommilitonen arbeiten!

    gruß
    W
    Der Pessimist sieht nur die dunkle Seite der Wolken und jammert. Der Philosoph sieht beide Seiten und zuckt die Achseln. Der Optimist sieht die Wolken gar nicht - er geht auf ihnen spazieren.



    Welcher Facharzt? - Interaktives Tool zur Facharztwahl - [Klick hier]
  3. #3
    Diamanten Troll
    Mitglied seit
    13.08.2001
    Ort
    Giessen
    Semester:
    Aus und vorbei.
    Beiträge
    1.833
    Ähhm, Doktor W. Du solltest vielleicht erwähnen das es 40h pro Monat sind. An sonsten hört sich das doch ziemlich kraß an. Studium un 40 h in der Woche wären dann doch etwas viel.
    Vegetarier essen meinem Essen das Essen weg.



    Welcher Facharzt? - Interaktives Tool zur Facharztwahl - [Klick hier]
  4. #4
    Diamanten Troll
    Mitglied seit
    13.08.2001
    Ort
    Giessen
    Semester:
    Aus und vorbei.
    Beiträge
    1.833
    Ach ja. Ich arbeite auch min 40 h im Monat. In nem netten kleinen Labor. Und eigentlich arbeiten die meißten Studenten die ich kenne nebenbei. Geht eigentlich.
    Vegetarier essen meinem Essen das Essen weg.



    Welcher Facharzt? - Interaktives Tool zur Facharztwahl - [Klick hier]
  5. #5
    Registrierter Benutzer Avatar von sammy jr
    Mitglied seit
    03.02.2003
    Ort
    Düsseldorf
    Semester:
    14
    Beiträge
    19
    Versuche es doch mal mit Wochenendarbeiten!
    Viele Alten-und Pflegeheime sind froh, wenn sie für´s Wochenende Helfer bekommen. Und bezahlt wird´s gut. Besonders wenn du Nachtwachen schieben wills.
    Ich selber bin seit 3 Jahren 8 Nächte/Monat dabei - ab 2003 nur noch 6 - II. St-Ex steht an.



    Welcher Facharzt? - Interaktives Tool zur Facharztwahl - [Klick hier]
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Hamburger Chaussee 345, 24113 Kiel 1996-2021