teaser bild
Seite 1 von 6 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 28
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    DerBlinde
    Guest
    OK, neuer Fall.
    Mal was Schönes für die "Rettungs-Rambos"

    Motorradunfall. Auf der Landstraße hat ein 22 Jahre alter junger Mann die Kontrolle über die Maschine in Kurvenlage bei entgegenkommenden Fahrzeugen verloren und ist mit "wahnsinniger Geschwindigkeit" frontal in die Leitplanke "gekracht", so die anwesenden Unfallzeugen.
    Person bewußtlos, kein Blut an der Kleidung.

    (Dann legt mal los, Zeit ist knapp, vermute ich jetzt mal ;))



    Dein Begleiter durchs Medizinstudium! - Kostenlose Lernposter für dich - [Klick hier]
  2. #2
    auf dem Boden der Tatsachen Avatar von RS-USER-Sani
    Mitglied seit
    08.03.2003
    Beiträge
    11.389
    hm...erstmal kompetene Hilfe rufen....am besten gleich die mit dem schwarzen Auto *gg*

    Spass beiseite...gleich die Frage vorweg...ist der NA mitalarmiert?? kommt er mitm Hubi oder NAW/NEF ??


    orientierender Body-Check
    naja...Helm muss ab....soviel steht fest....wenn nötig, Pat. vorischtig (achsengerecht drehen) --> Helm ab --> Kontrolle der VF (Puls/Atmung) --> Seitenlage....

    während Pat beim Drehen kurz aufm Rücken liegt, nochmaliger Body-Check

    Pupillenkontrolle.....Infusionen vorbereiten....sowie Intubation....(am besten von fähigem Dritten machen lassen)

    EKG, PulsOxy, RR......O2-Gabe per Nasensonde....

    entweder gleich mit Schaufeltrage auf Vakuum umlagern und in RTW....dann Kleidung aufschneiden und nach weiteren Verletzungen suchen....

    wenn Dok da ---> mind. 2 Zugänge (am besten 16 oder 14 G)
    legen...Ringer laufen lassen
    ---> Narkose, Intubation
    ---> bei Bedarf (=Schocksymptomatik) HAES / Hyper-
    HAES anhängen....

    erwarte weitere Informationen *gg*
    Nur die Sache ist verloren, die man selbst aufgibt.
    Gotthold Ephraim Lessing



    Dein Begleiter durchs Medizinstudium! - Kostenlose Lernposter für dich - [Klick hier]
  3. #3
    DerBlinde
    Guest
    OK, hier kommen die Infos...

    NA kommt mit Heli.
    RR 80/60 mmHg, HF 125/min. SaO2 96%
    Deutlicher Jugularvenenpuls am Hals zu sehen, als der Helm abgenommen und bevor Stiffneck angelegt wird.
    Patient kommt intubiert auf Vakuumatratze.
    Zwei Zugänge liegen.
    Offene Unterschenkelfraktur links. Geschlossene Unterarmfraktur links. Becken ist bewengungstabil
    Rippenfrakturen nicht sicher auszuschliessen.
    EKG: Sinustachykardie, keine Ischämiezeichen.



    Dein Begleiter durchs Medizinstudium! - Kostenlose Lernposter für dich - [Klick hier]
  4. #4
    auf dem Boden der Tatsachen Avatar von RS-USER-Sani
    Mitglied seit
    08.03.2003
    Beiträge
    11.389
    hm....Atemgeräusche?? seitengleich??

    wenn Pat. mitm Heli geflogen wird ---> Thoraxdrainage legen (NA)
    ansonsten auch *gg*

    US# li steril (wasn dass??) abdecken und ggf mit Sam-Splint schienen....
    UA# auch schienen....wenn instabil....

    naja....gut Volumen reinlaufen lassen....aber net soviel, das der Pat. dann auf ne internistische Intensiv muss....wegen Lungenödem...gabs schon bei uns....
    also eine Hyper-HAES und 2-3 Ringer hinterher....

    Chir. vorverständigen lassen (RLST) ...die UNI in meiner Nähe is damit scho fast überfordert. ..also gleich eine UNI weiter....
    Nur die Sache ist verloren, die man selbst aufgibt.
    Gotthold Ephraim Lessing



    Dein Begleiter durchs Medizinstudium! - Kostenlose Lernposter für dich - [Klick hier]
  5. #5
    DerBlinde
    Guest
    Seitengleich belüftet, vesikuläres AG re=li
    Thorax-Drain liegt.
    RR 70/50mmHg, HF 140/min. SaO2 100%
    Sinustachykardie, keine akuten Ischämiezeichen.

    Transport in das nächste Haus der Maximalversorgung () mit dem Heli....

    Interesse an dem weiteren Prozedere (mit ggf. Auflösung ;)) ?



    Dein Begleiter durchs Medizinstudium! - Kostenlose Lernposter für dich - [Klick hier]
Seite 1 von 6 12345 ... LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook