teaser bild
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 6
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Guest
    Wieso sollen bei Hitzeakklimatisation die apokrinen Hautdrüsen hyperplasieren? Die sind doch wohl Duftdrüsen! (Schweißdrüsen sind merokrin!).
    Richtig ist hier Lösung B (Der Schweiß wird Elektrolyt-ärmer, dadurch steigt das Plasmavolumen (siehe Schmidt-Thews, S.667)



  2. #2
    Guest
    Jawohl! Endlich mal einer mit Ahnung! Ganz Deiner Meinung!!!

    Gruß aus Berlin



  3. #3
    Guest
    grosse schweissdrüsen (axilla) sind APOKRIN
    kleine schweissdrüsen (sonstwo) sind MEROKRIN/EKKRIN.

    apokrine Schweissdrüsen hyperplasieren natürlich im Sinne einer
    gesteigerten Sekretionsleistung.

    Warum allerdings das gesteigerte Plasmavolumen (bei erhöhter Plasmaosmolalität infolge sinkenden Elektrolytgehaltes im Schweiss) nicht als richtig anerkannt wird, wundert.

    IMMP - did you make anything wrong ?



  4. #4
    Guest
    Warum sollte denn das Plasmavolumen steigen.Nur mal rein von der Logiker Prozess der Hitzeakklimatisation dauerrt ja eine gewisse Zeit.Genug Zeit um die Tatsache das der Schweiss elektrolytärmer wird auszugleichen.Im übrigen war ich bis jetzt immer der Meinung das die Niere und nicht die Schweissdrüsen für den Wasserhaushalt (und damit das Plasmavolumen) zuständig sind. Der insgesamte Verlust an Elektrolyten wird ja gleich bleiben,denn ob man viel elektrolytarmen Schweiss verliert oder weniger elektrolytreicheren dürfte sich ausgleichen.



  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Registriert seit
    16.08.2001
    Beiträge
    26
    Entweder Herr Prof. Hick hat sich vertan, oder seine Sätze bez. Hitzeakklimatisierung stimmen.
    (Lösung B) Nachzulesen im Hick.



Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2020