teaser bild
Seite 2 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte
Ergebnis 6 bis 10 von 27
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #6
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    09.10.2011
    Ort
    BRD
    Beiträge
    3
    Die Ausbildung der Mediziner ist mehr als nur "so schlecht in Frankfurt"!

    Oftmals steht überall, dass die Vorklinik gut organisiert sei. Jedoch entspricht das leider nicht der Wahrheit... Viel zu wissenschaftlich und hat nichts mit der späteren ärztlichen Tätigkeit zu Tun. Hand aufs Herz: Ja, die Vorklinik ist überall in Deutschland schwer! In Frankfurt weht nun mal ein anderer Wind: hart, schwer und fachlich wird ganz am Thema vorbei gelehrt.

    In den vorklinischen Fächern ist man bemüht klinische Bezüge zu schaffen, z.B. mit absolut exotischen Krankheiten etc...die nur in 1:1000000 Fällen (wenn überhaupt) auftauchen. Der "Blick" für die Alltagsmedizin fehlt!

    Den klinischen Studienabschnitt hat mein Vorredner gut beschrieben: unorganisiert, die Klausuren besteht man irgendwie...,
    ja stimmt kommt noch dazu, dass bei Problemen die Ansprechpartner fehlen, weil krank, keine Zeit, nur per Voranmeldung, alles misst... X verweist an Y, und der/die ist grad nicht da...

    Ich ziehe das jetzt durch, aber nochmal würde ich nicht mehr hier studieren^^



    Viku - Wissen to go! - Lernen wo und wann immer du willst - [Jetzt reinschauen - klick hier]
  2. #7
    Registrierter Benutzer Avatar von rockhopper
    Mitglied seit
    05.06.2012
    Beiträge
    44
    Ich würde auch nicht noch mal in FFM studieren. Ich ärgere mich, dass ich meinen guten Abischnitt für Frankfurt "verschwendet" habe. Klar, die Vorklinik ist überall hart, aber ich kenne sonst niemanden, der von seiner Uni so viel schlechtes zu berichten hat, wie wir aus FFM (ich kenne stipendienbedingt sehr viele Leute, die an unterschiedlichen Unis in Deutschland studieren). Ich kenne auch niemanden, der sich in FFM an der Uni wirklich wohl fühlt. Die Vorklinik ist unnötig aufgebläht und es wird zu jeder Möglichkeit Druck ausgeübt. Einige Dozenten (die wenigen netten Dozenten wohlbemerkt) geben selbst zu, dass es Psychoterror ist und sie da nicht mitmachen wollen. Die Struktur der Vorklinik ist gut. Die Umsetzung ist bescheiden. Mir geht es mittlerweile auch total auf den Senkel, dass ständig irgendwo irgendwelche folgenschweren administrativen Pannen begangen werden (vorletztes Jahr haben sich noch zu viele reingeklagt, angeblich ganze 80 Leute, und letztes Jahr wurden hochschulstart falsche Kapazitäten übermittelt, sodass einfach überall viel zu viele Leute unterwegs sind und man immer Angst haben muss "rausgeprüft" zu werden). Wir haben nichtmal einen vernünftigen Hörsaal, sondern nur son olles improvisiertes Zelt. Insgesamt hat man das Gefühl, dass man nicht willkommen ist und die Lehrenden sich auf jeden, der eventuell rausgeprüft werden kann, wie Raubtiere auf's Fleisch stürzen. Es sind nicht alle Lehrenden so, aber leider sehr viele. Ich fühle mich sehr unwohl und kann es niemanden empfehlen nach FFM zu gehen- wenn er/sie die Wahl hat!

    Bezeichnend finde ich diesen Artikel hier: http://fazjob.net/ratgeber-und-servi...Euro-mehr.html
    https://puls.med.uni-frankfurt.de/le...it-mal-anders“

    Der beschreibt es echt gut...



    Viku - Wissen to go! - Lernen wo und wann immer du willst - [Jetzt reinschauen - klick hier]
  3. #8
    Diamanten Mitglied Avatar von jijichu
    Mitglied seit
    26.09.2007
    Ort
    Somewhere over the rainbow 🌈
    Beiträge
    2.279
    Ich war lange Zeit HiWi in der Anatomie bei allen 3 Kursen. So hart wie die Klausur in dem Semester in Ana 3 war, so ist es doch eher ein Gerücht, dass die Klausuren zum größten Teil aus Altfragen zu bestehen haben. Die Klausurfragen werden von den Dozenten der Vorlesung gehalten und von den Kollegen geprüft.

    Ich bin ebenfalls kein Fan der Frankfurter Ausbildung - ob man wirklich sagen kann, dass es hier so viel schlimmer ist als an anderen Unis in der Vorklinik kann man i.m.A. nur sagen, wenn man gewechselt hat und mehr als nur ein System selbst erlebt hat.

    Letztendlich muss man sagen, dass in der Klinik es eigentlich an einem selbst liegt (leider), wie man durch sie durch kommt. Die Organisation ist wirklich katastrophal, die SAKs - naja, es gibt angenehmeres. Was ich schlimmer als die SAKs selbst fand, waren die Umstände - dass man sich bei der Klausureinsicht noch nicht einmal Notizen machen kann bei den Fragen die man falsch gemacht hatte um das nachzulesen ist nur einer der eigentlich unsagbaren Bedingungen, unter der diese Klausuren geschrieben werden.

    Zu dem Ablauf der Vorklinik - Biochemie sollte - wenn alles gut geht - vor den Weihnachtsferien abgeschlossen sein. Und es fiel leider auch bei uns so aus, dass die Weihnachtsferien dazu genutzt wurden, um sich schon mal auf Ana 3 und Physio vorzubereiten - so wurde uns das damals sehr deutlich von den Dozenten mitgeteilt.

    Viele die in FFM studieren sind glaube ich froh, dass sie einen Platz haben. Das insgesamt sowohl seitens der Struktur als auch seitens der Leitung (Dekanat etc. ) sehr viel mehr Luft nach oben für Verbesserungen gibt, bestreitet niemand. Aktionen wie die "Jetzt reichts" Aktion im WS 2011 verliefen leider im Sand, teilweise auch, weil die Studentenschaft nicht geschlossen hinter Forderungen/Punkten stand, bzw. nicht bereit war, notfalls auch mal zu demonstieren.

    Ich drücke Euch allen, die durch diese Maschine noch durch müssen, die Daumen!
    LG
    Fordere viel von Dir selbst und erwarte wenig von den Anderen. So wird Dir Ärger erspart bleiben.

    Der Mensch hat dreierlei Wege klug zu handeln: Erstens durch Nachdenken, das ist der edelste. Zweitens durch Nachahmung, das ist der leichteste. Drittens durch Erfahrung, das ist der bitterste.

    Der Mensch, der schreit, wird zwar gehört, aber seine Worte werden vergessen - der ruhige Mensch braucht gar nicht zu reden, seine Taten sprechen für sich selbst.

    - Konfuzius




    Viku - Wissen to go! - Lernen wo und wann immer du willst - [Jetzt reinschauen - klick hier]
  4. #9
    Agent00studmed
    Mitglied seit
    08.11.2011
    Semester:
    PJ 1
    Beiträge
    200
    Klingt ja furchtbar.... Naja, bin mal gespannt.
    Find die Vorklinik bisher ganz okay. Das Physikpraktikum ist bisschen Psychoterror.. und die Chemie Klausur war viel zu schwer. Naja egal



    Viku - Wissen to go! - Lernen wo und wann immer du willst - [Jetzt reinschauen - klick hier]
  5. #10
    is jetzt Facharzt!! Avatar von FM4
    Mitglied seit
    02.10.2008
    Ort
    RIS/PACS/Internet
    Semester:
    Ich sehe was, was du nicht siehst!
    Beiträge
    440
    Zitat Zitat von andi93 Beitrag anzeigen
    Das Physikpraktikum ist bisschen Psychoterror.. und die Chemie Klausur war viel zu schwer. Naja egal
    Es hat sich also seit 2006 nichts geändert
    "Für Sie wird es eng in der Röhre, Sie sind ja ziemlich breit!"



    Viku - Wissen to go! - Lernen wo und wann immer du willst - [Jetzt reinschauen - klick hier]
Seite 2 von 6 ErsteErste 123456 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2020