teaser bild
Seite 1 von 6 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 28
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    24.01.2014
    Beiträge
    48
    Hi,

    ich hab dies Forum zufällig gefunden und hoffe, dass mir hier vielleicht jemand weiterhelfen kann.
    Ich mach dies Jahr Abi und wollte eigentlich schon als kleines Mädchen Tierärztin werden und nu bin ich mir nich mehr so sicher. Alle Leute sagen: das is so schwer, willst du das wirklich machen?
    Und so langsam überleg ich echt, obs das richtige is...
    Ich bin nich so der mega Überflieger in der Schule, mein Durchschnitt wird vielleicht so bei 2 liegen und ich hab gehört das würde nich reichen. Und dann hab ich auch noch Physik und Chemie abgewählt und als ich mal so geguckt hab, hatte ich schon das Gefühl, dass die Fächer wohl wichtig fürs Studium sind.

    Ich hab auch schon ein Schulpraktikum bei einem Tierarzt gemacht und eigentlich hats mir ziemlich gut gefallen. Jetzt weiß ich aber nich, ob ich das Studium schaffen kann und ob ich überhaupt Chancen hab, reinzukommen.

    Wars für euch auch so unklar, ob ihr das wirklich machen wollt und ob ihrs schafft?

    Wäre toll, wenn ihr mir weiterhelfen könntet

    LG Sina



    Kostenloses Seminar - 17.08. - Klarheit schaffen - Patientenverfügung - Jetzt anmelden
  2. #2
    Registrierter Benutzer Avatar von Viehdoc
    Mitglied seit
    24.01.2014
    Ort
    Hannover
    Semester:
    8
    Beiträge
    3.840
    Hallo Sina,

    ich kann mich gerade sehr gut in deine Lage versetzen. Genauso habe ich mich auch gefühlt. Physik und Chemie abgewählt und der Abischnitt wurde auch „nur“ eine 2,1.
    Ich habe mich damals zuerst gegen Tiermedizin entschieden. Es haben so viele Leute auf mich eingeredet. Irgendwann glaubt man es dann. Und ehrlich gesagt war die Motivation noch mehr zu lernen nach dem Abi auch nicht so groß. Nach einem Jahr kaufmännische Ausbildung war ich super unglücklich und habe mich doch beworben. Und es hat tatsächlich für einen Platz im hochschuleigenen Verfahren gereicht.
    Und jetzt… bin ich im 7. Semester und habe es noch nicht einen Tag bereut ;). Gibt natürlich immer mal Höhen und Tiefen. Und es ist anstrengend, aber es ist zu schaffen. Irgendwie vergeht die Zeit dann doch wie im Flug.
    Jetzt freue ich mich auf das Praktische Jahr ab Oktober. Endlich selber was machen, statt die meiste Zeit zuzuhören .

    Ich habe übrigens auch kein Physik und Chemie belegt im Abi. Trotzdem habe ich es geschafft, man muss sich nur konsequent hinsetzen.

    Ich hoffe ich konnte dir ein bisschen weiterhelfen ;).

    Viele Grüße
    Geändert von Viehdoc (01.02.2014 um 18:28 Uhr)



    Kostenloses Seminar - 17.08. - Klarheit schaffen - Patientenverfügung - Jetzt anmelden
  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    24.01.2014
    Beiträge
    48
    Hi Sina,

    danke für deine Antwort
    Da bin ich ja beruhigt, dass es nich nur mir so geht. Dachte irgendwie, dass alle, die das studieren, sich ganz sicher sind... Muss ja nu eh erstmal gucken, ob ich einen Platz bekomm, werds aber dann wohl mal auf gut Glück versuchen.

    Was genau is denn eigentlich das hochschuleigene Verfahren?

    LG Sina



    Kostenloses Seminar - 17.08. - Klarheit schaffen - Patientenverfügung - Jetzt anmelden
  4. #4
    Registrierter Benutzer Avatar von DrJoa
    Mitglied seit
    24.01.2014
    Ort
    Hannover
    Semester:
    5
    Beiträge
    1.929
    Hallöchen Sina,

    ich studiere auch in hannover und bin übers hochschuleigene verfahren reingekommen ;).
    also bei uns in hannover ist die aufteilung für die zulassung folgende:

    20% für die abiturbesten (lag glaub ich letztes jahr bei 1,4)
    20% für die warteliste
    60% über das hochschuleigene verfahren

    in hannover ist das hochschuleigene verfahren ein motivationstest. und nein, dafür kannst du nicht lernen ;). da wird dann sowas gefragt wie: können sie blut sehen? fahren sie gerne ins ausland?... und auch gerne mal "hintenrum", dass also eine ähnliche frage zweimal auftaucht, nur halt anders gestellt. die testen halt ab, ob du ehrlich antwortest
    eingeladen werden alle mit einer abinote von 2,5 oder besser, die hannover als erste ortspräferenz genannt haben.
    in diesem verfahren gibt es dann punkte für:
    - die abinote
    - erreichte punktzahl im motivationstest
    - abgeschlossene berufsausbildung in studienrelevantem beruf
    - belegung der fächer physik, chemie, biologie in den letzten 4 schulhalbjahren

    daraus ergibt sich dann eine gesamtpunktzahl, anhand der dann eine rangfolge erstellt wird.

    hoffentlich ist das für dich so verständlich sonst frag einfach ;)

    vg jo



    Kostenloses Seminar - 17.08. - Klarheit schaffen - Patientenverfügung - Jetzt anmelden
  5. #5
    Diamanten Mitglied
    Mitglied seit
    04.08.2012
    Semester:
    3. WBJ Psychiatrie
    Beiträge
    9.736
    Zum Auswahlverfahren der Hochschulen (AdH) siehe http://hochschulstart.de/index.php?id=4255

    Mit ~2,0 wird es allerdings sehr schwer. Ich vermute dass du da nur in Berlin und Hannover eine (theoretische) Chance hast. Die Kriterien der fünf Unis im AdH findet man unter http://hochschulstart.de/index.php?id=4137



    Kostenloses Seminar - 17.08. - Klarheit schaffen - Patientenverfügung - Jetzt anmelden
Seite 1 von 6 12345 ... LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook