teaser bild
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 8
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    23.01.2014
    Beiträge
    34
    Hey,
    wollte eure Meinung bezüglich des arbeitens neben dem Stuidum hören. Ich persönlich finde es ziemlich schwierg zu arbeiten. Da ich morgen um 09:00 - 12:00 Uhr Vorlesung habe anschließend um 13:00 Praktikum im Labor bis quasi 18:00 Uhr. Danach fährt man nach Hause macht sich was zu essen und es ist schon fast 20:00 Uhr. Damit ist der Tag leider nicht vorbei, da man noch den Unterricht nach arbeiten muss. Ja und am Wochenende arbeite den Uni Stoff der Woche nach. Geht es mir nur so oder euch auch?



    Dein Begleiter durchs Medizinstudium! - Kostenlose Lernposter für dich - [Klick hier]
  2. #2
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    23.01.2014
    Beiträge
    24
    Ja stimmt es ist schon manchmal schwierig , aber es kommt darauf an nne ob du Bafög kriegst oder nicht . Solltest du es kriegen reicht es aus? Wenn man nicht genung kriegt so muss man leider arbeiten.Ich finde es auch schwer nebenbei zu arbeiten .Watt mutt dat mutt



    Dein Begleiter durchs Medizinstudium! - Kostenlose Lernposter für dich - [Klick hier]
  3. #3
    Registrierter Benutzer Avatar von Lissminder
    Mitglied seit
    20.01.2014
    Beiträge
    766
    ja stimmt Jobben und Pharmaziestudium hört sich erstmal absolut nicht kompartibel an. Es ist auch eher ungewöhnlich als Pharmaziestudent noch einen Nebenjo zu haben, aber nicht komplett unmöglich. Ich selbst habe das Grundstudium über in der Gastro gearbeitet. Da hatte ich jeweils eine Schicht in der Woche und eine am Wochenende. Die Wochentagsschicht begann immer erst um 17 Uhr, sodass es sich auch mit dem Labor vereinbaren ließ. Ich muss aber zugeben, dass es teilweise sehr stressig war und dann auch wirklich nichts anderes neben Studium ud Job möglich war, was mich damals aber nicht weiter gestört hat, weil mir der Job echt viel Spaß gemacht hat.
    Es gibt sonst auch immer die Möglichkeit in den Semesterferien als Werkstudent, bei Promo-Agenturen oder anderes zu arbeiten. Da kannn man dann auch schon in 3-4 Wochen ganz gut Kohle machen....



    Dein Begleiter durchs Medizinstudium! - Kostenlose Lernposter für dich - [Klick hier]
  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    23.01.2014
    Beiträge
    16
    Kalimera
    Ich jobe auch neben dem Studium am Wochenende in der Taverna meiner Eltern ich muss sagen es bringt Spaß . Es ist manchmal anstrengend aber auch eine Abwechselung für mich neben dem Studium plus die Kohle wie Liss Minder sagt



    Dein Begleiter durchs Medizinstudium! - Kostenlose Lernposter für dich - [Klick hier]
  5. #5
    Pillenfee Avatar von Phosphorsalzperle
    Mitglied seit
    20.01.2014
    Ort
    Hängematte
    Beiträge
    837
    Ich kenne Einige, die als Lieferbote also Pillenflitzer für eine Apotheke arbeiten. Da hat man dann auch oft Arbeitszeiten am Abend. Das lässt sich ganz gut mit dem Studium vereinbaren.
    Außerdem wurden bei uns mal Apothekentester gesucht.
    Das ist glaube ich ziemlich cool. Du bekommst 10-12 Apotheken in deinem Umkreis zugeteilt, die du innerhalb von ca. 4 Monaten besuchen sollst. Dabei sollst du die Beratung und Apotheke insgesamt testen. Dir wird vorgegeben, was du zu kaufen hast und nach dem Kauf musst dun och einen Fragebogen ausfüllen und eine Bewertung abgeben. Fahrt und Einkaufskosten werden erstattet.

    oder du wirst Buchtester. Ja das gibt es wirklich. Wenn du Glück hast, kannst dann immer schön die Büchr testen, die du gerade zum Lernen brauchst.

    Also, es ist schon möglich zu arbeiten. Musst nur den richtigen Job finden



    Dein Begleiter durchs Medizinstudium! - Kostenlose Lernposter für dich - [Klick hier]
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook