teaser bild
Ergebnis 1 bis 2 von 2
Forensuche

Thema: Granulierung

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer Avatar von Lissminder
    Registriert seit
    20.01.2014
    Beiträge
    766
    Hallo in die Runde,

    habe eine Frage bezüglich der Granulierung.
    Die Endpunkterkennung erfolgt beim Granulieren über die Leistungsaufzeichnung. Dabei ist der Endpunkt dann erreicht, wenn die Leistungskurve konstant bleibt, bzw kurz vor dem nächsten Anstieg.

    Kann mir jemand den Verlauf erklären. Ich verstehe dabei vor allem nicht, warum gerade zu Anfang die Leistungskurve so stark ansteigt?
    Vollzeit-PhiP



  2. #2
    Pillenfee Avatar von Phosphorsalzperle
    Registriert seit
    20.01.2014
    Ort
    Hängematte
    Beiträge
    837
    Zu Beginn steigt die Leistungskurve, weil die Pulvermischung befeuchtet wird und sich damit die interpartikulären Kräfte zwischen den Partikeln erhöhen. Im Vergleich zu der trockenen Pulvermischung erhöhen sich damit die kohäsiven Kräfte.,
    Mit steigender Flüssigkeitszugabe kommt es vermehrt zur Bildung von Granulatkörnen. Die interpartikulären Wechselwirkungen zwischen zwei Granulatkörnen sind nun geringer als zuvor beim Pulver. Das ist auch der Grund für eine Granulierung!
    beantwortet?
    Aufstehen, Krone richten, weiter machen!



MEDI-LEARN bei Facebook