teaser bild
Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 22
Forensuche

Thema: neue AAppO

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    23.01.2014
    Beiträge
    611
    hi,
    ich habe gehört 2020 oder 2022 soll es eine neue AAppO für pharmazie geben? was würde sich denn grundlegend ändern? vielleicht die umstellung aufs bachlor-/mastersystem oder mehr fachliche änderungen, ist hier jmd informiert? ich studiere zwar noch nicht, aber habe mich schon ziemlich ausführlich mit dem studium auseinandergesetzt und bin dabei meistens auf ziemlich viel frust seitens der studenten gestoßen. ich hoffe die neue aappo schafft hier dann wirklich verbesserung. ich habe immer wieder gelesen/ gehört, dass es extrem verschult ist. da wäre eine umstellung auf ba/ma doch sicher hilfreich. was meint ihr?



    Dein Begleiter durchs Medizinstudium! - Kostenlose Lernposter für dich - [Klick hier]
  2. #2
    strahlt von innen :-) Avatar von *Neuritis Ulcerosa*
    Mitglied seit
    08.02.2012
    Ort
    fabulös tumorös
    Semester:
    welcome to DISSturbia
    Beiträge
    578
    Darf ich fragen, wo du das gehört hast? Ist mir nämlich noch nicht bekannt
    Das Leben ist zum Lachen da, drum nehm ich Psychopharmaka.
    Anders, aber mit System!



    Dein Begleiter durchs Medizinstudium! - Kostenlose Lernposter für dich - [Klick hier]
  3. #3
    ehemals RVT
    Mitglied seit
    17.01.2014
    Beiträge
    186
    es gibt die initiative pharmazie 2020, in der vor allem eine verlängerung der regelstudienzeit ein anliegen ist.
    aber auch keine optimierung der studieninhalte.
    auf der bphd seite müsste das auch alles stehen.
    hängt alles mit dem neuen leitbild zusammen.



    Dein Begleiter durchs Medizinstudium! - Kostenlose Lernposter für dich - [Klick hier]
  4. #4
    Farmer ;) Avatar von luckyluc
    Mitglied seit
    23.01.2014
    Ort
    Schönwetterland
    Beiträge
    699
    Oh das höre ich jetzt auch zum ersten Mal. Sinnvolle Überlegungen
    Habe gerade mal etwas recherchiert und folgende Infos gefunden:
    "Dies bedeutet, dass in den fünf großen Fächern der Pharmazie ein Umdenken erfolgen muss. Nicht mehr zeitgemäße Lehrinhalte müssen gestrichen werden und den Weg für neue Lehrinhalte freimachen, ohne dabei die Grundausbildung zu gefährden. Es muss also das „nötige Fachwissen“ von Zeit zu Zeit neu definiert werden."

    "NEUE INHALTE IMPLEMENTIEREN

    Das Ziel dieser Arbeitsgruppe ist es, das Pharmaziestudium den geänderten Bedingungen anzupassen. In Zukunft soll es praxisorientierter, qualitativ noch hochwertiger und nachhaltiger gestaltet werden. Daher ist eine Umstrukturierung des Studiums notwendig, da veraltete Inhalte durch neue ersetzt werden müssen (wie z.B. den Kationentrennungsgang), ohne aber den Blick für die wichtigsten Aspekte des Studiums zu verlieren. Die Arbeitsgruppe „Pharmazie 2020″ steht momentan noch am Anfang. Im Jahr 2012 machte der BPhD eine Umfrage zu den strukturellen Bedingungen im Studium der Pharmazie, an der sich 1143 Studenten aus allen Pharmaziestandorten beteiligten. Hier kristallisierte sich heraus, dass es einige Aspekte gibt, die verbessert werden können. Ein großer Aspekt ist vor allem die Lehre in der klinischen Pharmazie (siehe Abb. 2)."

    Hier eine gute Zusammenfassung des Projektes Pharmazie 2020:http://unidaz.de/2014/pharmazie-2020-beim-bphd/
    Let's fetz sprach der Frosch und sprang in den Ventilator



    Dein Begleiter durchs Medizinstudium! - Kostenlose Lernposter für dich - [Klick hier]
  5. #5
    Registrierter Benutzer Avatar von Lissminder
    Mitglied seit
    20.01.2014
    Beiträge
    766
    Pharmazie 2020 da würde ich ja glatt selbst mitschreiben. Da können sie die alte AAppO eigentlich ganz löschen und neu schreiben. Was wir immer noch alles fürn alten, unbrauchbaren Kran lernen ist total unmöglich. Sshönes Beispiel der Kationentrennungsgang. Wer braucht den bitteschön noch. Ich musste den noch im Labor kochen...wo ich mich bis heute nach dem Sinn frage. Die Pharmazie als naturwissenschaftliches Fach, dessen Wissen laufend durch den neuesten Stand der Forschung und Technick erweitert wird, muss sich endlich mal von alten Lasten verabschieden.
    Ich bezweifel aber stark, dass dazu eine Initiative wie Pharmazie 2020 ausreicht.
    Vollzeit-PhiP



    Dein Begleiter durchs Medizinstudium! - Kostenlose Lernposter für dich - [Klick hier]
Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook