teaser bild
Ergebnis 1 bis 3 von 3
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer Avatar von baugruen
    Mitglied seit
    26.04.2013
    Ort
    im norden
    Semester:
    10
    Beiträge
    867
    hey, hat jemand von euch erfahrung damit, bzw. weiß, wie es mit der Anerkennung der zahnärztlichen assistenzzeit im ausland aussieht?
    bevor jemand schreit, "benutz' doch mal die forensuche" - das habe ich getan und keine antworten auf meine fragen gefunden.

    das beschäftigt mich:

    1. ist die anerkennung von assistenzzeit in der eu problemlos möglich oder gibt es da irgendwelche einschränkungen? gibt es verbindliche regelungen oder muss ich mich im einzelfall an die zuständige zahnärztekammer wenden?
    2. wie verhält es sich mit nicht-eu-ausland, speziell den usa? klar, ohne zusätzliches postgraduales studium darf ich nicht selbstständig als za dort arbeiten, aber gilt das auch für assistenzzahnärzte?

    wäre toll, wenn jemand etwas darüber weiß und das hier schreiben könnte.



    Die MB-Echtzeit-App - Zur elektronischen Zeiterfassung - [Klick hier]
  2. #2
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    14.02.2014
    Beiträge
    602
    ich kenne eine, die hat in norwegen ein jahr als assistent gearbeitet. ging wohl problemlos. nach den infos, die ich habe, ist wohl ein jahr anerkennung innerhalb der eu möglich. wie es außerhalb davon aussieht, weiß ich leider auch nicht
    "No." Rosa Parks



    Die MB-Echtzeit-App - Zur elektronischen Zeiterfassung - [Klick hier]
  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    14.02.2014
    Beiträge
    602
    habe gerade diesen Artikel gefunden, in dem steht:
    Für Zahnmediziner, die ihre Assistenzzeit als Assistenzzahnarzt an einer Klinik oder im Ausland absolvieren schließt sich aus diesem Grund immer noch eine verkürzte Vorbereitungszeit bei einem Vertragszahnarzt an, sofern die Kassenzahnärztliche Zulassung anstreben. Dies ist ebenfalls abhängig von der zuständigen KZV in deren Bereich man die Zulassung beantragen möchte und sollte gegebenenfalls bei dieser rechtzeitig erfragt werden.
    ist von dents.de
    also zumindest bedeutet das ja, die möglichkeit besteht grundsätzlich. aber wieder mal findet man nirgendwo konkrete aussagen...
    "No." Rosa Parks



    Die MB-Echtzeit-App - Zur elektronischen Zeiterfassung - [Klick hier]

MEDI-LEARN bei Facebook