teaser bild
Seite 1 von 6 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 27
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    31.01.2015
    Beiträge
    8
    Hallo!

    Ich bin neu hier, weil ich leicht verzweifelt bin ;)

    Erstmal zu mir ich mache dieses Jahr mein Abitur, derzeitiger Schnitt nach dem dritten Semester 2,7. Erschwerend kommt hinzu, dass ich Morbus Crohn habe. Durch diese Krankheit habe ich herausgefunden, dass ich unbedingt Medizin studieren möchte, mein Interesse für diesen Studiengang ist unbeschreiblich, ebenfalls würde ich am liebsten in die Gastenterologie.
    Das es mit dem Schnitt nie reichen wird ist mir klar ;). Somit hat sich mein Verstand damit abgefunden was anderes zu studieren, BWL bzw. gerne auch Gesundheitsmangement. Klar ist dies eine ganz andere Richtung als Medizin nur mein Verstand sag, es wäre das einzige richtige derzeit. Nur kann sich mein Herz mit der Entscheidung nicht so ganz abfinden. Sicherlich gibt es Möglichkeiten irgendwie, irgendwann einen Studienplatz zu bekommen. Beispielweise würde ich eine Ausbildung machen und die restlichen Wartesemster mit Ausbildungen, Weiterbildungen oder so verbringen und könnte irgendwann mein Traumstudium beginnen, weiß ich dann nicht ob mit meine Krankheit nicht einen Strich durch die Rechnung macht. Klar ist es wohl der schwerste Studiengang den es gibt nur mit Morbus Crohn wird der wohl nochmal erheblich schwieriger. Ich habe also Sorge, selbst wenn ich es schaffe irgendwann angenommen zu werde, dass ich das Studium dann abbrechen muss aus eigenen gesundheitlichen Beweggründen, dann wären die ganzen Wartesemster zwar nicht umsonst, aber irgendwie hätte ich vlt. dann doch was anderes machen sollen.
    Leider ist es auch so, dass ich durch meine Krankheit stark eingeschränkt bin, Dauergast beim Arzt und dementsprechend auch viele Fehlzeiten in der Schule, sodass ich meinen Schnitt wohl nicht mehr groß verbessern kann. Ebenfalls ist es nun ja fast schon zu spät für eine Bewerbung, wobei ich dazu tendiere mich als Medizinische Fachangestellte bzw. für eine Ausbildung einfach mal zu bewerben und ganz offen von meiner Krankheit zu reden udn mal sehen was dabei rumkommt, sicherlich hat die Krankheit auch wenn es doof klingt Vorteile, bespielsweise sind mit Laborwerte oder ärztliche Berichte nicht fremd ebenso wie Medikationen vorallem natürlich hinsichtlich Chronisch entzündlicher Darmerkrankungen.

    Ich würde einfach gerne mal eure Meinung zu meinem Standpunkt wissen, da mein Verstand leider sehr dominant ist......Vorallem würdet ihr es versuchen?? Würdet ihr wie obengeschildert eine Bewerbung offener schreiben also mal ganz anderes, wegen meiner Krankheit? Ich habe mit meiner Familie noch nicht drüber gesprochen, weil die mich für verrückt erklären, weil klar mein SChnitt ist nicht der Hit, dann noch die Krankheit und wohl der schwerste Studiengang...
    LG



    Intensivkurs M3/ Kenntnisprüfung - 03.08. - 28.10.2024 - [Klick hier!]
  2. #2
    tachykard Avatar von Absolute Arrhythmie
    Mitglied seit
    16.08.2010
    Beiträge
    12.348
    Wenn du so krank bist, dann hast du vielleicht Chancen über einen Härtefallantrag einen Studienplatz zu bekommen. Damit kenne ich mich aber nicht aus, also am besten mal auf www.hochschulstart.de informieren.
    Ob du gesundheitlich fit genug bist, kann ich dir jetzt schlecht beantworten.



    Intensivkurs M3/ Kenntnisprüfung - 03.08. - 28.10.2024 - [Klick hier!]
  3. #3
    *Unitasche schwing*
    Mitglied seit
    16.08.2010
    Beiträge
    9.050
    Medizin ist ganz bestimmt nicht der schwerste Studiengang...
    Ob ichs probieren würde..hmm ich weiß ja nicht was du mit Dauergast beim Arzt meinst und inwieweit die Krankheit dich einschränkt. Die Fehlzeiten sind im Studium einfach sehr begrenzt, evtl müsstest du damit rechnen nicht in Regelstudienzeit fertig zu werden. Ob dir das was ausmacht musst du dann wohl selbst wissen.



    Intensivkurs M3/ Kenntnisprüfung - 03.08. - 28.10.2024 - [Klick hier!]
  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    24.03.2010
    Semester:
    5
    Beiträge
    64
    Hallo Franz,

    Ich wuerde die Krankheit nicht in den Mittelpunkt der Entscheidung stellen, wenn ein Medizinstudium wirklich dein Traum ist. Klar ist das Studium hart und mit Krankheit noch mehr, aber das kann man schaffen.
    Ich bin zwar erst waehrend des Studiums krank geworden, aber habe dadurch zwei Jahre verloren und bin im Moment im Status eines Schwerbehinderten mit Gehbehinderung (auch wenn man das nicht denkt, wenn man mich sieht), will heißen: Auch ich muss gegen so einige körperliche Schwierigkeiten ankämpfen, gerade nun auch im klinischen Abschnitt mit viel mehr Laufen etc., und auch ich bin ab und zu bei Ärzten und werde im Laufe meines Berufslebens geplanterweise mehrere Male für mindestens ein halbes Jahr aussetzen müssen, ABER: So lange es dein Traum ist und du das wirklich willst, würde ich es an deiner Stelle versuchen.

    Es gibt allerdings einige, die jahrelang auf einen Studienplatz warten und dann das Studium nicht bewältigen und abbrechen. Wenn man so lange wartet, sollte man sich sicher sein, finde ich, dass man genug Motivation besitzt das Ganze durchzuziehen.



    Intensivkurs M3/ Kenntnisprüfung - 03.08. - 28.10.2024 - [Klick hier!]
  5. #5
    Göttingen Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    29.08.2008
    Semester:
    5. WBJ
    Beiträge
    6.534
    Ich kenne zwei, die über den Härtefall zugelassen wurden, sie hatten MS und Darmkrebs. Ob das mit Crohn auch geht, weiß ich nicht. Wenn die Krankheit schnell fortschreitet und dir damit später das Studium nicht mehr möglich wäre, dann vielleicht.
    Ansonsten gibt es noch einen Antrag auf Notenverbesserung bei Krankheit, aber dafür muss man nachweisen, dass es an der Krankheit liegt.

    Ich würde an deiner Stelle schon versuchen, Medizin zu studieren. Bei BWL hast du große Konkurrenz und wenn dein Studium unter deiner Krankheit leidet, hättest du mit Medizin immer noch gute Jobaussichten. Außerdem willst du ja auch lieber Medizin machen.



    Intensivkurs M3/ Kenntnisprüfung - 03.08. - 28.10.2024 - [Klick hier!]
Seite 1 von 6 12345 ... LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook