teaser bild
Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 21
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    12.02.2015
    Beiträge
    7
    Hey

    In dem Versuch mich kurz zu fassen - ich will auf jeden Fall und um jeden Preis Medizin studieren, es ist mein absoluter Traum. Abi hab ich 2013 gemacht, Schnitt 2,4. Danach ein Grundschullehramtsstudium angefangen, dieses habe ich jetzt (also zum Ende des 3. Semesters) abgebrochen. Im Januar habe ich 4 Wochen lang ein (ärztliches) Praktikum in der Klinik gemacht.
    Jetzt ist natürlich die Frage, wie geht es für mich weiter und wie komme ich an einen Studienplatz? Bei hochschulstart habe ich mich noch nie beworben und werde es auch denke ich nicht tun, da das bei meinem Schnitt ohnehin aussichtslos ist.
    Ich fasse mal zusammen was ich mir überlegt habe:
    - PMU
    - Österreich
    - jedes Semester Losverfahren
    - natürlich Wartesemester
    - und Witten-Herdecke
    Für Österreich und PMU Bewerbe ich mich auf jeden Fall schon dieses Jahr, Witten hat ja als Voraussetzung das halbe Jahr Pflegepraktikum. Deswegen würde ich mich jetzt erstmal um ein Pflegepraktikum bewerben und dann im Herbst eine medizinische Ausbildung beginnen.
    Meine Fragen:
    - Welche Möglichkeiten habe ich noch? Ungarn und "anderes" Ausland werde ich denke ich nicht finanzieren können, meine Eltern können das nie im Leben bezahlen...oder wisst ihr ob es da anderweitige Finanzierungsmöglichkeiten gibt? Ich lese immer was von Stipendien, aber ob man davon wirklich die kompletten Studiengebühren + Lebensunterhalt bezahlen kann ohne dass man reiche Eltern hat?
    Mehr Möglichkeiten als die oben genannten finde ich nicht, oder gibt es doch noch mehr?
    - Thema Pflegepraktikum: Kommt es bei der Bewerbung besser, wenn man die 6 Monate in verschiedenen Einrichtungen absolviert hat? Oder ist denen das völlig egal, Hauptsache man hat das Praktikum?
    - Thema Ausbildung: Mein Wunsch ist es, Kinderärztin zu werden, deswegen würde ich eine Ausbildung als Kinderkrankenschwester anstreben. Oder kommt (gerade bei privaten Unis wie oben genannten) eine andere Ausbildung, z.B. Zum Rettungsassistenten besser? Was würdet ihr mir empfehlen?

    Okay, das war jetzt doch recht lang, aber ich bin wirklich dankbar für jede Info und jeden Tipp
    Liebe Grüße!



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  2. #2
    Gold Mitglied
    Mitglied seit
    07.06.2014
    Semester:
    pj
    Beiträge
    295
    Hi,

    auch wenn es frustrierend klingen mag: die Chancen auf einen Studienplatz in absehbarer Zeit sind leider gering. Wenn du wirklich nicht von deinem Wunsch abkommen willst, ist wohl die Kombination von Ausbildung in einem med. Beruf und Wartezeit (ggf 7 Jahre) das Beste.

    Das "gefährliche" ist wohl die Wartezeit, wenn sie nicht gut ausgenutzt wird.



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    12.02.2015
    Beiträge
    7
    Hey,

    Kein Problem, damit habe ich gerechnet
    Wie meinst du das, wenn sie nicht gut ausgenutzt wird? Welche Ausbildung würdest du denn empfehlen?



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  4. #4
    Göttingen Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    29.08.2008
    Semester:
    5. WBJ
    Beiträge
    6.533
    Ich würde mich schon bei Hochschulstart bewerben, denn darüber werden die Teilstudienplätze verlost.

    Es gibt auch noch eine ganz neue private Uni in Brandenburg, da könntest du dich auch bewerben.

    Ungarn und Riga sind recht teuer, aber es gibt noch etwas günstigere Länder wie Rumänien z.B. Es gibt Studenten, die das komplett selber über Kredit finanzieren, also nicht die Eltern.

    Je nach Standort ist die Kinderkrankenpflege-Ausbildung sehr überlaufen, also informiert dich da gut und überleg dir eine Alternative.



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
  5. #5
    Diamanten Mitglied
    Mitglied seit
    04.08.2012
    Semester:
    3. WBJ Psychiatrie
    Beiträge
    9.736
    Meine Ansicht zu diesem Thema: wenn du wirklich Medizin studieren willst, dann geh nach Rumänien. Kostet einen Bruchteil von Brandenburg/Kassel/PMU/Ungarn/Witten, und man hat sehr gute Chancen einen Platz zu bekommen. (Obwohl die PMU zugegebenermaßen attraktiv ist weil man ein Jahr früher fertig ist und somit ein Jahr mehr Einkommen hat. Aber so hohe Kosten vorab sind halt auch irgendwie abschreckend.) Österreich wäre natürlich auch einen Versuch wert, aber da muss man aufgrund der Quotenregelung halt leider verdammt gut abschneiden beim Test.



    Stark für Ärzte - Stark für Euch. - Der Hartmannbund - [Klick hier]
Seite 1 von 5 12345 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook