teaser bild
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 7
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Gold Mitglied
    Mitglied seit
    08.01.2003
    Ort
    Würzburg
    Semester:
    AiW
    Beiträge
    299
    Hallo!

    Hab mir also endlich so eine Bescheinigung meiner Krankenkasse (privat) gesichert, und nun merk ich in der Nacht vor meiner geplanten Einschreibung, dass ich eine Bescheinigung von einer gesetzlichen Kasse brauch, dass ich bei ihr nicht versichert bin! Schöne ********!!

    Könnte das auch ohne diese Bestätigung klappen, mit der die ich habe????
    Achten die da scharf drauf? Was könnte ich noch unternehmen?



    Schnelltest Lernen - kostenlos für dich - [Klick hier]
  2. #2
    Registrierter Benutzer Avatar von sarap112
    Mitglied seit
    28.05.2003
    Beiträge
    29
    nein, du brauchst unbedingt eine von einer gesetzlichen, die deiner privaten bringt dir nix!!


    aber egal, jede gesetzliche schreibt dir ne befreiungserklärung aus!! geh einfach zur nächsten AOK oä, und lass dir ne befreiung von der pflichtversicherung ausstellen, die wissen schon, was du brauchst, wenn du privat versichert wirst....geht recht schnell!!


    Grüße
    Sara
    Zukunft - das ist die Zeit, in der du bereust,
    dass du das, was du heute tun konntest, nicht getan hast!



    Schnelltest Lernen - kostenlos für dich - [Klick hier]
  3. #3
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    10.09.2003
    Ort
    Marburg
    Semester:
    1
    Beiträge
    5
    Ich schlaues Mädchen, hab erst gemerkt, dass ich diese Bescheinigung brauche, als ich schon ganz weit vorne in der schlange gestanden hab. Sehr ärgerlich. Bin halt um die Ecke zur Barmer gerannt, hab auch sofort die Bescheinigung bekommen. Hat mich das Einschreiben halt ne Stunde mehr gekostet, auch nich schlimm!



    Schnelltest Lernen - kostenlos für dich - [Klick hier]
  4. #4
    zwischen Tür und Angel Avatar von Nico
    Mitglied seit
    14.11.2001
    Ort
    war mal Hamburg und Mainz
    Semester:
    nix
    Beiträge
    889
    öhmmm.....

    Ich habe von meiner Versicherung (eine Private) ein Schreiben, in dem steht:

    "Das Mitglied erhält für sich und seine mitversicherten Angehörigen die in der Satzung der [...] festgelegten Leistungen, die der Art nach denen der gesetzlichen Krankenversicherung mit Ausnahme von Krankengeld entsprechen."

    Das müste doch reichen, oder?
    Ich hatte denen explizit geschrieben, dass ich das für die Einschreibung an der Uni brauche.

    Wozu braucht die Uni überhaupt sowas?
    Kann denen das nicht egal sein, wie und wo man versichert ist?

    Gruß
    Nico
    Geändert von Nico (12.09.2003 um 11:42 Uhr)



    Schnelltest Lernen - kostenlos für dich - [Klick hier]
  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    10.09.2003
    Ort
    Marburg
    Semester:
    1
    Beiträge
    5
    Original geschrieben von Nico

    Das müste doch reichen, oder?
    Ich hatte denen explizit geschrieben, dass ich das für die Einschreibung an der Uni brauche.

    [/B]
    Reicht leider nich! So ein Schreiben hatte ich auch, aber die Leute von der Asta meinten, dass würde nich reichen.

    Dieser Scheißpapierkram immer ....



    Schnelltest Lernen - kostenlos für dich - [Klick hier]
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook