teaser bild
Ergebnis 1 bis 5 von 5
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Unregistriert
    Guest

    - Anzeige -

    Interesse an einer Werbeanzeige hier?
    mehr Infos unter www.medi-a-center.de

    Kann mir bitte mal einer sagen, was die 20 Jährige Patientin mit Kniegelenkarthralgien und Bauchschmerzen mit palpablen Hauterscheinungen (wie in der Bildbeilage) denn für eine Erkrankung hatte, dass man eine mikroskopische Untersuchung einer Hautbiopsie benötigt? ?????????

    Was hat die "Gute"? Danke für Eure Antworten.



    MEDIsteps - Verringert Bürokratie deiner ärztlichen Weiterbildung - [Klick hier]
  2. #2
    Unregistriert
    Guest
    Purpura-Schönlein-Hennoch



    MEDIsteps - Verringert Bürokratie deiner ärztlichen Weiterbildung - [Klick hier]
  3. #3
    Unregistriert
    Guest
    Ich hab auf Purpura Schönlein-Henoch getippt...
    Leider war der Aufgabentext (ganz anachronistisch eigentlich bei den aktuell zu bestaunenden IMPP-Romanen) mehr als spartanisch gehalten...
    Wusste aber selber nicht, ob bzw dass eine Hautbiopsie da indiziert ist.



    MEDIsteps - Verringert Bürokratie deiner ärztlichen Weiterbildung - [Klick hier]
  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    22.01.2010
    Beiträge
    18



    MEDIsteps - Verringert Bürokratie deiner ärztlichen Weiterbildung - [Klick hier]
  5. #5
    Unregistriert
    Guest
    Ich hab den Zervixabstrich genommen, weil ich auf eine Gonorrhoe gesetzt habe. Die Hauterscheinungen sahen ja aus wie Einblutungen, die auch bei Gonokokken auftreten können. Knieglenksarthralgien und Bauchschmerzen gibt es dabei genauso. Einmal zuviel um die Ecke gedacht...



    MEDIsteps - Verringert Bürokratie deiner ärztlichen Weiterbildung - [Klick hier]

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Dorfstraße 57, 24107 Ottendorf 1996-2020