teaser bild
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 5 von 12
Forensuche

Aktive Benutzer in diesem Thema

  1. #1
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    01.06.2016
    Beiträge
    13
    Hallo Leute ich habe dieses Jahr erfreulicherweise mein Abitur mit 1,0 abgeschlossen und interessiere mich sehr für den Modellstudiengang in Aachen. Ich habe mich auch im Internet informiert, aber ich denke, dass ein paar persönliche Meinungen vielleicht meine Entscheidung erleichtern können (Ich überlege zwischen Aachen und Köln hauptsächlich). Ich hoffe es findet sich jemand, der mir über Aachen berichten kann.

    Vielen Dank im Voraus!



    Welcher Facharzt? - Interaktives Tool zur Facharztwahl - [Klick hier]
  2. #2
    Diamanten Mitglied
    Mitglied seit
    04.08.2012
    Semester:
    2. WBJ
    Beiträge
    9.169
    Lies dir als Einführung z.B. mal http://www.medi-learn.de/foren/showt...=1#post1815018 durch.

    Ich studiere weder in Aachen noch in Köln, aber Aachen war in meiner engeren Wahl. Nach dem was ich hier im Forum so gelesen habe, sind die Medizinstudenten an beiden Unis sehr zufrieden. Aachen ist halt ein "echter" Modellstudiengang, Köln eher ein Mittelding zwischen Regelstudiengang und Modellstudiengang. Das Konzept des Aachener Studiengangs fand ich wirklich sehr durchdacht, außerdem waren zumindest damals die Stundenpläne in Aachen deutlich besser als in Köln, und das Wohnen ist in Aachen natürlich deutlich weniger teuer. Im CHE-Ranking ist Aachen in vielen wichtigen Kategorien unter den besten Unis, siehe https://www.thieme.de/viamedici/vor-...6686.htm?p=all In Köln hat man dafür unendlich viele Prüfungsantritte

    Warte einfach mal ab, was dir die Leute sagen, die auch wirklich dort studieren - es gibt hier im Forum einige sehr aktive Leute, die in Aachen studieren.



    Welcher Facharzt? - Interaktives Tool zur Facharztwahl - [Klick hier]
  3. #3
    Diamanten Mitglied Avatar von PrinzessinAmygdala
    Mitglied seit
    21.07.2010
    Ort
    RWTH Aachen
    Semester:
    PJane
    Beiträge
    1.824
    So ich komme jetzt endlich mal dazu zu antworten. Ich studiere in Aachen und fühle mich dort ausgesprochen wohl. Aachen ist ja generell recht überschaubar und eine richtige Studentenstadt. Das merkt man auch an jeder Ecke. Vieles zielt auf Studenten ab - von Parties bis zu Angeboten beim Dönermann.

    Aber jetzt mal zum eigentlichen Studium. Aachen hat den Modellstudiengang, der sich im Aufbau zum Regelstudiengang schon sehr unterscheidet. Im ersten Jahr absolvierst du die Grundlagenfächer. Das sind Chemie, Physik, medizinische Terminologie, etc. und vor allen Dingen Zellbiologie. Zellbio umfasst mehrere Fächer, die ineinander greifen wie Biochemie, Biologie, einen Teil Physiologie, Histologie, Humangenetik. Im Grunde dreht sich alles - wie der Name schon sagt - um die Zelle. Da manche Fächer im ersten Jahr etwas trocken sind, gibt es zum Beginn des ersten Semesters direkt 3 Wochen lang eine Einführung in Erste Hilfe, Verbandlehre, Hygiene, Punktion und Co. Das soll die Studenten erstmal motivieren. Außerdem kann man dann schonmal direkt am Anfang des Studiums merken, ob einem der spätere Berufsalltag liegen könnte.
    Was auch grundlegend anders ist, ist dass man im 2. Semester IPO hat. Das steht für Interdisziplinäre Propädeutik der Organsysteme und dort erhält man erstmal zu allen Organen einen ersten Einblick in Anatomie und Physiologie, um ein allgemeines Grundverständnis aufzubauen. Das wird dann ab dem 3. Semester in den Organblöcken dann deutlich vertieft.
    Neben den freiwilligen Vorlesungen, die zum Teil gestreamt werden, hast du noch Seminare und Praktika. Im ersten Semester gibt's Praktika in Physik, Chemie und Biologie. Im 2. in Biochemie/klinische Chemie und Physiologie. Klingt erstmal wilder als es ist. Ist alles machbar und oft interessanter als man denkt.
    In jedem Fach gibt's am Ende eine Klausur. Die wenigsten davon sind reine MC-Klausuren. Das ist vielleicht ein kleiner Nachteil. In jedem Fach kannst du die Klausur 3x schreiben, danach musst du das Semester wiederholen bei Nichtbestehen und hast nochmal drei Versuche. Also insgesamt 6.
    Nach dem ersten Jahr hat man den ersten Studienabschnitt geschafft und kommt in den zweiten. Ab dem 3. Semester wird dann auch gepräpt. Am Ende des 6. Semesters wartet dann die ärztliche Basisprüfung. Ist nicht ganz so wie das Physikum, aber man kann es sich etwa so vorstellen als die Zwischenprüfung.

    Die RWTH an sich verteilt sich über die Stadt. Im ersten Semester muss man für die Physikvorlesungen zum zentralen Campus (geht eh kaum einer hin) und für Chemie zum Campus Hörn. Ist aber alles gut mit dem Bus erreichbar. So riesig ist Aachen ja nicht. Ansonsten spielt sich das meiste in den Hörsälen in der Uniklinik bzw. am angrenzen Campus Melaten Süd ab. Dort gibt's auch eine Mensa. Lernen kann man in den Lernräumen der Uniklinik bzw. in der dortigen medizinischen Bibliothek.

    Das Studentenleben ist ganz gut hier. Es wird einiges organisiert (Parties, Unicup, Medizinerball etc). Die Fachschaft ist auch sehr aktiv. Alles in allem wird das Gemeinschaftsgefühl schon ziemlich gefördert.
    Einziges Manko: die Wohnungssuche ist manchmal etwas schwierig, weil es eben so viele Studenten gibt. Kenne auch welche, die aus Köln pendeln. Das geht zur Not also auch. In anderen Unistädten ist das aber oft nicht anders.

    Ich hoffe ich konnte dir ein bisschen weiterhelfen.
    Geändert von PrinzessinAmygdala (26.06.2016 um 22:29 Uhr)



    Welcher Facharzt? - Interaktives Tool zur Facharztwahl - [Klick hier]
  4. #4
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    26.06.2016
    Beiträge
    64
    Habe ebenfalls mein Abi dieses Jahr mit 1,0 bestanden, und Aachen sowohl in der Abiturbestenquote als auch im AdH an erster Stelle genannt, der Platz sollte doch eigentlich sicher sein oder?
    Und habe ebenfalls nur gutes sowohl von Ärzten als auch Studenten über den Modellstudiengang gehört, aber kann aus eigener Erfahrung Aachen als Stadt mit vielen Möglichkeiten, auch zum Feiern, sehr empfehlen, und Köln ist ja auch nah



    Welcher Facharzt? - Interaktives Tool zur Facharztwahl - [Klick hier]
  5. #5
    Registrierter Benutzer
    Mitglied seit
    26.06.2016
    Beiträge
    64
    Hatte übrigens auch zwischen Aachen und Köln geschwankt, aber Aachen soll von der Organisation besser sein, und habe mir vor Ort auch alles angesehen, Aachen mag zwar nicht das typischste UK haben, aber ist weitaus moderner😄



    Welcher Facharzt? - Interaktives Tool zur Facharztwahl - [Klick hier]
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

MEDI-LEARN bei Facebook

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN, Hamburger Chaussee 345, 24113 Kiel 1996-2021