teaser bild

Benutzername:

Passwort:

Jetzt registrieren

Passwort futsch!?

;-)

Klinikwahrheiten - Bewertung einsehen

Kreiskrankenhaus Dormagen - datenschutzerklaerung_check=[24] - Dormagen

Nr. der Bewertung:9051-1190 (Hits: 337)
Autornickname:Johanna261099 (Private Nachricht senden)
Klinik:Kreiskrankenhaus Dormagen
Stadt:41540 Dormagen
Fachrichtung:datenschutzerklaerung_check=[24]
Tätigkeit:Chirurgie
Zeitpunkt:2019
Chefarzt:Dr Langwara
Bundesland:keine Bezahlung
Note Arbeitsklima:3 - befriedigend
Kommentar Arbeitsklima:Ich fand, dass die Pfleger und Pflegerinnen einen gut in das Team mit integriert wurde. Da das durchschnittsalter etwas höher war hatten die auch meines Erachtens größten Teils auch keine Probleme mit Studenten und mir wurde deswegen auch einiges gezeigt. Ansonsten war die Stimmmung zwischen der Stationsleitung und den Schwestern nicht ganz so gut und die PDL hat mich auch nicht vom Hocker gerissen, aber alles eigentlich ok
Note Weiterbildungsangebot:4 - ausreichend
Kommentar Weiterbildungsangebot:Aus meiner Sicht war das Weiterbildungsangebot wie überall für Pflegepraktikanten nicht sonderlich vorhanden. Allerdings hatte ich eine Hygieneeinweisung was ich gar nicht so verkehrt war und durft auch auf Nachfrage einiges machen. (Mal nen Verband oder ne Drainage ziehen oder so)
Note Forschung:2 - gut
Kommentar Forschung:Soviel ich mitbekommen habe, nicht so sonderlich aber das ist ja auch ein Pflegepraktikum und ein Kreiskrankenhaus was erwartet man da. Also dafür fand ich das ok
Note Zeit:2 - gut
Kommentar Zeit:Bei mir war die Regelung das ich im Schichtdienst mitlaufe und ich hatte eigentlich immer Früh also 6-14 aber am Wochenende bin ich wenn es nichts mehr gab auch mal 1,5 std eher raus gekommen also Fand ich an sich so ok. Doch die Gestaltung des Dienstplanes gestaltete sich kompliziert und auf eine Klausur in der Zeit wurde zwar Rücksicht genommen doch ich musste dafür mehr Frei bekommen als geplant und so verlängerte sich das Praktikum obwohl ich das direkt am Anfang gesagt hatte. Wurde halt nach 2 Tagen erstmal ins WE geschickt obwohl ich bescheid gesagt habe das ich um den Termin frei brauche. Und da man da für umme arbeitet könnten die einen auch mal am WE einsetzten obwohl da schon ein Schüler ist. Kann deren Sicht zwar auch verstehen aber ich nehme den ja Arbeit ab und bin quasi Kür
Bezahlung:Pflegepraktikum
Kommentar Bezahlung:Ist halt ein unbezahltes Pflegepraktikum. Aber wenn Patienten einem explizit Geld gegeben haben durfte ich das behalten also so 30 Euro oder so. Aber wenn das halt für die Stationskasse war wurde das halt in die Stationskasse geworfen. Und ich habe kostenlos Kaffe (mit Milch und so bekommen.
Note Karriere:2 - gut
Kommentar Karriere:Vorerfahrung wurde zT berücksichtigt aber es ist wie gesagt ein Pflegepraktikum. Von den Tätigkeiten gab es schon ne Steigerung.
Note Ausbildung:2 - gut
Kommentar Ausbildung:Man musste die Ausbildung schon einfordern aber zT kamen Pfleger auch auf einen zu und haben einem was gezeigt also war eigentlich ganz nett. Wollte egtl mal in den OP hat am Ende aber leider doch nicht geklappt, war aber weiter auch nicht schlimm. Auf Nachfrage durfte ich dann auch mal Drainagen ziehen oder Verbände versorgen und bei Stomas mithelfen das fand ich schon ganz nett. Wenn nicht so viel los war konnte ich auch zu untersuchungen wie Ultraschall oder so mitgehen also eigentlich ganz ok. Geht bestimmt noch krasser aber auch bestimmt schlechter
Note Betreuung:3 - befriedigend
Kommentar Betreuung:Ansprechpartner hat man sich morgens gesucht ansonsten Stationsleitung obwohl die zT auch gestresst war. Aber eigentlich hat sich immer jemand gefunden und einem was erklärd man musste das halt nur einfordern
Gesamtnote:2 - gut
Abschließender Kommentar:Im Gesamten fand ich das Pflegepraktikum ok. Trotzdem fand ich es ein wenig Schade das man trotz Fortgeschrittenem Studium nicht mehr sieht bin jetzt im 3. und kann quasi in nem halben Jahr famulieren da gänge mehr aber war so auch vollkommen zufriedenstellend. Klar muss man Schränke auffüllen usw aber man sieht auch viel spannendes


Redaktioneller Tipp


Wie werde ich eigentlich Facharzt für Chirurgie?

Wie werde ich eigentlich Facharzt für Chirurgie? Auf dem Weg zum Facharzt für Chirurgie stellen sich viele Fragen im Hinblick auf die Anforderungen, die sich aus der Weiterbildungsordnung ergeben. Welche Pflichtfächer muss ich belegen? Wie lange dauert die Weiterbildung?

Im Interaktiven Weiterbildungsplaner der Deutschen Ärzte-Versicherung finden sich die Anforderungen auf dem Weg zum Facharzt für Chirurgie in übersichtlicher Form dargestellt, so dass ihr den Weiterbildungsweg gut durchdacht und mit hinreichender Übersicht bis hin zum großen Ziel der Facharztprüfung durchlaufen könnt.

[klick hier zum Weiterbildungsplaner]

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN 1996-2019