teaser bild

Benutzername:

Passwort:

Jetzt registrieren

Passwort futsch!?

;-)

Stiftung für Hochschulzulassung (SfH)

Bewerbung für das Studium

Redaktion (MEDI-LEARN)

Wie bewerbe ich mich

Nicht erst im Studium ist die Bereitschaft zum Lernen gefordert, sondern auch schon bei der Bewerbung für einen der chronisch knappen Studienplätze in den Fächern Human-, Zahn- und Tiermedizin sowie Pharmazie bei der "Stiftung für Hochschulzulassung" (SfH – www.hochschulstart.de). Die Institution hat ihren Sitz in Dortmund, beschäftigt mehr als 100 Mitarbeiter, berät Studieninteressierte und verteilt die Studienplätze in bestimmten zulassungsbeschränkten Fächern – darunter insbesondere den medizinischen – an eine stets viel zu große Bewerberschar. Rund eine Viertelmillion Bescheide werden Jahr für Jahr verschickt, in denen sie mitteilt, wer wo und vor allem wann mit seinem Studium beginnen darf.

Denn wer nicht auf Anhieb zum Zuge kommt, muss sich bei seiner Wunsch-Uni darüber informieren, welche Kriterien diese für die Auswahl über die sogenannte „Zusätzliche Eignungsquote“ heranzieht. Die Wartezeit über gesammelte Semester ohne Studium (in Deutschland), die früher ebenfalls mit Durchhaltevermögen zum heiß begehrten Studienplatz führte, spielt ab dem Sommersemester 2022 keine Rolle mehr für die Studienplatzvergabe. Bis dahin werden gesammelte Wartesemester in einer Art Übergangsphase in einem Punktesystem in die „Zusätzliche Eignungsquote“ eingerechnet.
Denn wer nicht auf Anhieb zum Zuge kommt, muss sich bei seiner Wunsch-Uni darüber informieren, welche Kriterien diese für die Auswahl über die sogenannte „Zusätzliche Eignungsquote“ heranzieht. Die Wartezeit über gesammelte Semester ohne Studium (in Deutschland), die früher ebenfalls mit Durchhaltevermögen zum heiß begehrten Studienplatz führte, spielt ab dem Sommersemester 2022 keine Rolle mehr für die Studienplatzvergabe. Bis dahin werden gesammelte Wartesemester in einer Art Übergangsphase in einem Punktesystem in die „Zusätzliche Eignungsquote“ eingerechnet.

Das bekannteste Auswahlkriterium im Vergabeverfahren war und ist der Notendurchschnitt im Abitur des Bewerbers. Ausschließlich nach ihm wird aber inzwischen nur noch in 30 Prozent der Fälle entschieden. Bei lediglich 10 Prozent der Bewerber spielen abiturnotenunabhängige Kriterien eine Rolle, und für 60 Prozent ihrer verfügbaren Plätze legen die Hochschulen selbst fest, nach welchen Maßstäben sie vergeben werden sollen.

Surftipp

Stiftung für Hochschulzulassung
Weitere Informationen rund um die Bewerbung für einen Studienplatz sowie die Zulassungskriterien, erhältst du auf der Seite der SfH.

 

Die Webseite von MEDI-LEARN wird unterstützt von

     © MEDI-LEARN 1996-2020